German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, August 19, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

ZeissNach einem spannenden Finish sind die Sieger des ersten Carl Zeiss "Nano Image Contest" gekürt worden. Die Gewinner der vier Kategorien erhalten je eine cinemizer Plus Videobrille von Carl Zeiss. Die Gewinner sind Heinrich Badenhorst von der Universität Pretoria, Südafrika (Kategorie Rasterelektronenmikroskopie (REM), Norman Hauke und Arne Laucht vom Walter-Schottky-Institut der TU München (Kategorie Cross Beam (FIB-SEM), Dr. Emile van Veldhoven vom Forschungsinstitut TNO in Delft, Niederlande, (Kategorie Helium-Ionen Mikroskopie (HIM) sowie Dr. Andrey Burov von der Russischen Akademie für Wissenschaften in Saratow in der Kategorie Transmissionselektronenmikroskopie (TEM).

Der Vorsitzende der Geschäftsführung von Carl Zeiss NTS, Dr. Frank Stietz, freut sich sehr über die hohe Akzeptanz, die der Wettbewerb mit über 120 Einreichungen erfahren hat: „Die große Bandbreite an Anwendungsthemen, die fachliche Qualität und die künstlerische Gestaltung der Nanobilder sind faszinierend. Wir danken allen Teilnehmern für ihre Einreichungen, herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.“

Den ersten Platz in der Kategorie REM sicherte sich Heinrich Badenhorst mit dem Bild einer bizarren Landschaft aus Graphit (siehe Bild), aufgenommen mit einem Ultra REM. Mit über 7000 Punkten konnte sein Bild auch im Vergleich aller Kategorien die meisten Stimmen auf sich vereinen. „Dank unseres Zeiss Mikroskops habe ich im vergangenen Jahr einen gewaltigen Fortschritt in meiner wissenschaftlichen Arbeit erzielt und Aspekte bei der Graphit-Oxidation entdeckt, von denen ich zuvor nicht einmal geahnt habe“, betont Badenhorst, der im Bereich Graphite Technology als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig ist.

Das Siegerbild in der Kategorie FIB-SEM von Norman Hauke und Arne Laucht zeigt einen photonischen Kristall, hergestellt und aufgenommen mit einer NVision 40 Cross Beam Workstation. Die beiden Doktoranden freuen sich über den unverhofften Sieg: „Es ist für uns eine große Ehre, Gewinner der Cross Beam-Kategorie zu sein. Die hohe Qualität unserer Forschung ist nur dank der modernen Ausstattung des Instituts mit Zeiss  Mikroskopen möglich. Durch diese gewinnen wir jeden Tag beeindruckende Einblicke in Nano-Welten.“

Die Logos der TU Delft, des Instituts TNO und von Carl Zeiss auf einer Fläche von nur 2 x 2 µm zeigt das Bild von Dr. Emile van Veldhoven, mit dem er in der Kategorie HIM gewonnen hat. „Dank unseres Orion Helium-Ionen Mikroskops bin ich in der Lage solche Strukturen herzustellen und zu visualisieren“, erklärt van Veldhoven.

Mit einer kunstvollen Aufnahme von goldenen Nanopartikeln, erstellt mit einem Libra 120 TEM, errang Dr. Andrey Burov den ersten Platz in der Kategorie TEM. Für ihn ist besonders die Verbindung von Technologie und Kunst beim Nano Microscoping bemerkenswert: „Ich finde es toll, wenn meine Arbeit mich nicht nur auf wissenschaftlicher Ebene weiterbringt, sondern gleichzeitig auch zum ästhetischen Vergnügen wird. Vor dem Wettbewerb hätte ich mich sicher nicht als Künstler bezeichnet.“


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Mitsubishi Electric: Şevket Saraçoğlu

mitsubishi person1
In Zukunft wird Şevket Saraçoğlu sich um die Angelegenheiten von Mitsubishi Electric in der Türkei kümmern. Herr Şevket Saraçoğlu, seit 2013 General Manager von Factory Automation Systems bei Mitsubishi Electric Turkey, ist seit April der neue Präsident des Unternehmens und löst in dieser Rolle Herrn Masahiro Fujisawa ab.

Dietmar Harting

Harting person1

Visionärer Technologe, Vordenker, Verbandspräsident und Erfolgsstratege Dietmar Harting begann vor 50 Jahren seine unternehmerische Karriere. Direkt nach Studienabschluss trat er in das elterliche Unternehmen ein. Zum goldenen Dienstjubiläum blickt der 77-Jährige auf ein beeindruckendes Gesamtwerk zurück. Zum Lebenslauf

Rampf: Thomas Altmann

rampf person1

Thomas Altmann leitet fortan bei Rampf Machine Systems das Vertriebsteam im Innen- und Außendienst. Der 48-jährige Diplom-Ingenieur wird seine umfassenden Branchenerfahrungen und -kenntnisse gewinnbringend in die Zusammenarbeit mit Herstellern hochmoderner Produktionstechnik einbringen.

Aktuelle Stellenangebote

Prozessingenieur/in

Arbeitsort: Villingen-Schwenningen

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth