German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Januar 18, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Mobile Arbeitsmaschinen

Technik für Forstmaschinen, Landmaschinen, Kräne, Bagger, Gabelstapler, Elektromobilität

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

igus1113Igus zeigt auf der Agritechnica Komponenten, die dem Wandel und den Herausforderungen einer zunehmend hochtechnologisierten Landwirtschaft Rechnung tragen. Nach dem Leitsatz „Sauber ackern ohne Fett“ zeichnen sich die Produkte des Anbieters vor allem durch eine Qualität aus: Schmiermittelfreiheit. Was wie eine positive Eigenschaft unter mehreren klingt, ist tatsächlich ein zentraler Vorteil für jede agrartechnische Anwendung.

Polymergleitlager finden sich heute schon in einer Vielzahl von Landmaschinen von der Feldspritze über die Sähschar bis hin zum Frontlader. In anderen Bereichen wie etwa Fahrzeugkabinen wird auf die leistungsstarken und verlässlichen E-Ketten und „Chainflex“-Leitungen zurückgegriffen.

Schmiermittelfreiheit ist aber auch der Aspekt, der die gegenwärtige mit der Landwirtschaft der Zukunft verbindet. Wer deshalb zum Beispiel selbstschmierende, verschleißfeste und korrosionsbeständige „Iglidur“-Gleitlager oder „Drylin“-Lineargleitlager verwendet, setzt bereits heute auf eine Agrartechnik, die zukünftig zum Maßstab werden wird.

Die Böden und Gewässer nicht unnötig mit Ölen zu belasten ist ein wichtiger Beitrag, um Ressourcen zu schonen und die Nachhaltigkeit der Standorte zu erhalten. Ziele, die auf der diesjährigen Agritechnica unter dem Begriff „Smart Farming“ in den Fokus moderner Landtechnik gestellt werden. Unter dem Stichwort „Precision Farming“ werden die Verfahren zusammengefasst, die durch bodenspezifische und zielgerichtete Bewirtschaftung zugleich hohe Erträge wie Nachhaltigkeit erreichen sollen. Diese per Computer und Satellit gesteuerte „intelligente“ Landwirtschaft ist auf eine optimale Bodennutzen und die minimale Ausbringung von Pestiziden, Herbiziden und Düngern ausgerichtet. Die Landmaschine sammelt Informationen wie etwa über die Bodenbeschaffenheit und den Nährstoffgehalt, wertet sie aus und setzt sie unmittelbar teilflächenspezifisch in der Bewirtschaftung um. Ihr Nutzen besteht dabei insbesondere in dem sparsamen Einsatz der Betriebsmittel und in der ökologischen Entlastung der Böden.

Die Umsetzung von „Precision Farming“ erfordert den Einsatz von Hightech-Maschinen und Präzisionsgeräten, die höchste Ansprüche an die verbauten Komponenten stellen. So müssen Monitore verschoben, automatisch fahrende Traktoren mit Energie und Daten versorgt, Sensoren und Kameras verstellt sowie mit Strom und Daten gefüttert werden. Eine Fülle von Aufgaben für die Produkte des Kunststoffspezialisten, die Wartungsfreiheit, garantierte Lebensdauer und nicht zuletzt Kosteneffizienz bieten.


weiterer Beitrag des Herstellers          Anwendungsbeispiele         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31