hawe0213Bauma Halle A4, Stand 218

Zwei neue Modelle erweitern das Programm an Axialkolbenpumpen von Hawe Hydraulik im Leistungsspektrum nach oben und unten. Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen erhalten damit eine auf den jeweiligen Bedarf zugeschnittene Druckölversorgung mit Betriebsdrücken bis 400 bar und einem Spitzendruck bis 450 bar. Fünf verschiedene Baugrößen und die Bauweise nach dem Schrägscheibenprinzip stellen das benötigte Fördervolumen bereit, ohne die Pumpenleistung zu über- oder unterdimensionieren.

Über intelligente Regelungen unterstützt die Hydraulik-Lösung außerdem die Energieeffizienz von mobilen Maschinen und damit die Einhaltung von Abgasvorschriften wie Tier 4 und Euro 6. Die Axialkolbenpumpen eignen sich für den Einsatz in Baumaschinen, Betonpumpen, Kommunalfahrzeugen, Müllfahrzeugen, Kränen, Forstfahrzeugen und vielen weiteren Maschinen. Die Pumpen eignen sich für den Einsatz in Load-Sensing-Systemen, wenn hydraulische Verbraucher mit unterschiedlichen Druckniveaus und/oder variablen Volumenströmen versorgt werden müssen.

Für die Pumpe Typ V60N-130 gibt es eine große Auswahl an Reglern, Flanschen und die Möglichkeit zum Anbau weiterer Pumpen im Durchtrieb. Sie bietet als einzige Pumpe einen serienmäßig eingebauten Leistungsregler als Schutz des Nutzfahrzeuggetriebes vor Überlastung. Die Pumpe eignet sich für Betriebsdrücke bis 400 bar und fördert Volumina bis max. 130 cm3/U. Sie wird an den Nebenabtrieb des Nutzfahrzeuggetriebes direkt angeflanscht oder über einen SAE-Flansch verbunden. Mit einer Breite von 130 mm eignet sie sich für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!