German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Dezember 16, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Technik für die Gesundheit

Medizintechnik, Pharmazie, CT, Materialien, Implantate, Reinraum, Edelstahl, Norm, Richtlinien

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

viscotec0217Prozesssicherheit und im speziellen die Überwachung von Prozessen sind essentiell in der Dosiertechnik. Dafür bietet Viscotec umfangreiche Konzepte zur Integration des piezoresistiven Sensors „Flowplus16“ in verschiedensten Anwendungsbereichen. Der Fluidsensor wurde ursprünglich für den Einsatz zur Druck- und Prozessüberwachung in den Dosiersystemen entwickelt.

Er eignet sich aufgrund seiner speziellen Eigenschaften ebenfalls sehr gut für Anwendungen in der Medizintechnik. Dank seines Luer-Lock Anschlusses und der kompakten Bauweise lässt sich der Flowplus16 auch in bestehende Systeme mit geringem Bauraum integrieren.

Er lässt sich optimal reinigen und sämtliche produktberührenden Bereiche des Strömungskanals bestehen aus chemisch hochbeständigen und gleichzeitig FDA-konformen Elastomeren. Der Sensor unterstützt die Prozessüberwachung dank lückenloser Drucküberwachung in statischen sowie in dynamischen Fluidanwendungen. Die integrierte Signalaufbereitung ermöglicht eine intuitive Handhabung. Mit einer Abtastrate von bis zu
3 kHz entgeht dem Sensor kein Luftbläschen. Selbst die Detektion von Viskositätsschwankungen ist mitunter möglich.

Dank des Luer-Lock Prinzips lassen sich in der Medizintechnik alle Verbindungssysteme problemlos und schnell miteinander kombinieren. Anwendungen zur Luftblasenerkennung, beispielsweise in Katheter oder Infusionsschläuchen oder zur Protokollierung von Injektionsdrücken bei Spritzen und Kanülen sind häufig anzutreffen. So greifen auch zahlreiche Forschungseinrichtungen auf diese Technologie zurück. Die einfache Signalauswertung hilft dabei, den üblicherweise bei solchen Anwendungen anfallenden Dokumentationsaufwand zu reduzieren. Dank linearem, leistungsverstärktem und temperaturkompensiertem Ausgangssignal gelingt die Datenauswertung denkbar einfach.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine