lodige0217Interpack Halle 6, Stand B78

Mit den Coatern der Serie LC bietet Gebr. Lödige eine hocheffiziente Lösung speziell für Beschichtungsaufgaben in der Pharmaindustrie. Dank der durchdachten Prozesstechnologie arbeiten die Coater der Serie LC bis zu 40 % schneller als herkömmliche Geräte. Das neu entwickelte Labormodell LC Lab ergänzt die Baureihe um eine leistungsfähige Komponente für Kleinstchargen.

Der Neuzugang ist modular aufgebaut und kann damit anforderungsspezifisch zusammengestellt werden. Durch eine teilbare Trommel sind die Chargengrößen variierbar. Zudem zeichnet sich die Maschine durch einen funktionell neuartigen, FDA-konformen Gehäusewerkstoff aus. Auch der Düsarm des Labormodells wurde überarbeitet. Das Konzept erlaubt eine perfekte Anpassung der Düsposition an das Tablettenbett. So werden bei kurzen Prozesszeiten optimale Ergebnisse erzielt.

Die angewandte Lufttechnik gewährleistet einen problemlosen und sicheren Prozess. Möglich macht dies eine vollperforierte Trommel mit einer freien Fläche von über 40 %, die einen sehr hohen Luftdurchsatz zulässt. Effiziente Mischelemente bieten auch bei variablen Füllgraden von 30 bis 100 % eine gleichmäßige und schonende Durchmischung der Tabletten. So lässt sich die von der pharmazeutischen Industrie geforderte sehr hohe Gleichmäßigkeit des Coatings erzielen. Neben dem Sprühen und Durchmischen ist auch der Trocknungsprozess hocheffizient: Der Trocknungsluftstrom wird gezielt auf das Tablettenbett geleitet und sorgt damit für eine schnelle Trocknung der feuchten Oberflächen.
weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!