German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, Oktober 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Technik für die Gesundheit

Medizintechnik, Pharmazie, CT, Materialien, Implantate, Reinraum, Edelstahl, Norm, Richtlinien

Aus den Specials

  • Dach- und Fassadenelemente mit integrierten optoelektronischen Bauelementen

    fraunhofer0317 Das vom BMWI geförderte Verbundprojekt „Flex-G“ unter der Forschungsinitiative „ Energiewende Bauen “ ist kürzlich gestartet. Ziel des Vorhabens ist die Erforschung von Technologien zur Herstellung von transluzenten und transparenten Dach- und Fassadenelementen mit integrierten optoelektronischen Bauelementen. Im Fokus stehen dabei ein schaltbarer Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) und die Integration flexibler Solarzellen. Weiterlesen
  • Toolcraft unterstützt Hyperloop 2.0 Projekt der Warr e.V. an der TU München

    toolkraft0317 Die Idee des „Hyperloops“ stammt von Elon Musk, der nicht nur Paypal verwirklicht, sondern auch namhafte Firmen wie Tesla oder SpaceX gegründet hat. Jetzt geht der Traum vom schnellen Reisen in die nächste Runde: Dabei sollen Menschen in einer Kapsel mit Schallgeschwindigkeit (1200 km/h) in einer Vakuumröhre an ihr Ziel Weiterlesen
  • Würth Elektronik und Fela forschen gemeinsam an neuer Technologie

    wuerth0317 Trotz der der positiven Umsatzzuwächse innerhalb der Leiterplattenbranche ist davon auszugehen, dass die Konsolidierung noch nicht abgeschlossen ist. Leiterplattenhersteller müssen sich dem enormen Preisdruck asiatischer Hersteller, den steigenden Herstellungskosten in Europa und dem angespannten globalen Wettbewerbsumfeld stellen. Seit Anfang des Jahres vereint daher Würth Elektronik und Fela eine Entwicklungskooperation zur Weiterlesen
  • Dünnringlager in künstlichem Kniegelenk und E-Bike mit Automatikgetriebe

    rodriguez0217 Dünnringlager von Rodriguez erreichen trotz Miniaturisierung eine vergleichbare Leistungsfähigkeit und Lebensdauer wie normale Wälzlager. So lässt sich mit ihnen die Getriebeeinheit im Kniegelenk eines Exoskelettes ohne komplizierte und platzraubende Hilfskonstruktionen lagern. Zudem kommen sie in einem Fahrrad mit Automatikgetriebe zum Einsatz. Weiterlesen
  • Positronen als neues Werkzeug für die Forschung an Lithiumionen-Batterien

    TUM0117 Forschungsbericht

    Akkus, deren Kathode aus einer Mischung aus Nickel, Mangan, Kobalt und Lithium besteht, gelten derzeit als die leistungsfähigsten. Doch auch sie haben eine begrenzte Lebensdauer. Schon beim ersten Zyklus verlieren sie bis zu 10 % ihrer Kapazität. Woran das liegt und was gegen den darauffolgenden schleichenden Kapazitätsverlust unternommen werden kann, Weiterlesen

  • Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

    nanoscribe0117 Forschungsbericht

    Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der Universität Stuttgart haben nun im 3D-Druck Sensoren hergestellt, die das Adlerauge auf kleiner Fläche nachbilden und das mit neuester 3D-Druck-Technologie von Nanoscribe realisieren.

    Weiterlesen
  • Prüfsystem für zukunftsweisende Composites-Forschung

    zwick10416 Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK) der TU Chemnitz zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Leichtbaus entwickelt. Um den steigenden Prüfbedarf in immer neuen Anwendungsfeldern für Composites-Materialien decken zu können, hat sich die Professur SLK für ein fortschrittliches Prüfsystem von Zwick Roell Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

ACE10215Anwenderbericht

Der „Rifton HTS“ ist ein spezieller Hygiene- und Toilettenstuhl für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und damit eine große Hilfe in deren Alltag. Die neueste Generation des praktischen Hilfsmittels für Angehörige und Pflegekräfte erweitert die Vielseitigkeit des Geräts um die sogenannte Tilt-in-Space-Funktion. Zwei blockierbare Gasdruckfedern von ACE Controls ermöglichen damit ein Kippen des Stuhls nach vorne und hinten. Damit sorgen sie für deutlich mehr Komfort bei Anwendern und Patienten.



Seit 1977 ist das US-amerikanische Unternehmen Rifton Equipment mit Sitz im Staat New York in der Entwicklung und Produktion von Hilfsmitteln für Behinderte tätig. Besonders in den Bereichen Fortbewegung sowie Sitzmöbel und -hilfen verfügen die Spezialisten über reichhaltige Erfahrung und sehr viel Know-how. Regelmäßig werden bestehende Produktserien überarbeitet und mit neuen Designs oder innovativen Technologien ausgestattet. Ein Musterbeispiel ist das 2014 erstmals vorgestellte Hygiene- und Toilettensystem, kurz Rifton HTS. Federführend in der Entwicklung bei Rifton war Chefdesigner Kirk Wareham: „Neben einem ästhetischen Re-Design haben wir auch verschiedene Funktionen integriert, die sich unsere amerikanischen und internationalen Kunden schon lange gewünscht haben“, erzählt der Konstrukteur. Da der Stuhl zum einen für die Nutzung als Toilettenstuhl, zum anderen aber auch als Hygienestuhl, also zum Waschen oder Duschen, genutzt werden kann, stand eine Kippbarkeit nach vorne und hinten ganz oben auf der Wunschliste.

Dafür waren Gasdruckfedern nötig, die nicht nur auf Knopfdruck zu arretieren sind, sondern auch den besonderen Bedingungen in punkto Wasserfestigkeit genügen. „Während der Entwicklungszeit suchen wir uns die Zulieferer von Komponenten für unsere Produkte sehr genau aus“, so Kirk Wareham. Die Wahl von Rifton fiel letztendlich auf das Mutterunternehmen der ACE Stoßdämpfer GmbH, auf ACE Controls aus Farmington Hills, Michigan. Wie die deutsche Tochter ist das Unternehmen in der Lage, blockierbare Industrie-Gasdruckfedern aus Edelstahl in sehr hoher Qualität und großen Stückzahlen zu liefern. Gleichzeitig begleitet ACE dies- und jenseits des Atlantiks die Entwicklung neuer Kundenprodukte eng mit eigenen Applikationsingenieuren. In diesem Fall war Ron Legawiec, Ingenieur und regionaler Vertriebsmann, für die Betreuung des Kunden Rifton zuständig. „Die Nutzung von Gasfedern hat bei Rifton in den letzten Jahren zugenommen“, so der Dämpfungsexperte. „Die größere Flexibilität der Produkte stellt einen deutlichen Vorteil im Wettbewerb dar.“ Als im Jahr 2013 mit der Arbeit am Re-Design begonnen wurde, bezog Kirk Wareham seinen Berater Ron Legawiec schnell in die Entwicklung mit ein.

Nach Maß gefertigte Edelstahl-Gasfedern

ACE20215Nachdem die Entwicklungs- und Testphasen abgeschlossen waren, konnte der neue Rifton HTS im Februar 2014 in den USA in die Serienproduktion gehen und ist nun auch international erhältlich. Besonders zeichnet das Modell aus, dass es mit seinen Nutzern mitwächst. „Dennoch ist es außerdem in den drei Größen „Small“, „Medium“ und „Large“ erhältlich“, so Legawiec. Die kleinste Variante eignet sich für Benutzer ab 76 Zentimeter Körpergröße, während auf dem größten Modell noch Jugendliche oder sogar Erwachsene bis 188 Zentimeter Größe sitzen können. Entsprechend ändern sich auch die Anforderungen an die verwendeten Industriegasfedern. „Für jedes der drei Modelle haben wir Gasfedern aus Edelstahl in den passenden Dimensionen und der passenden Leistungsstärke geliefert“, erklärt Legawiec. In jedem Stuhl sind zwei Gasfedern verbaut, die die sogenannte Tilt-in-Space-Funktion ermöglichen. Diese sorgt dafür, dass sich der Stuhl sanft und gleichzeitig schnell jeweils 15 Grad nach vorne und hinten kippen lässt.

Stufenlos feststellbar

Die aus Edelstahl gefertigten Industriegasfedern von ACE verwenden komprimierten Stickstoff. Beim Betätigen der Auslösung öffnet sich das Kolbenventil, das Gas strömt durch den Kolben und die Kolbenstange fährt aus oder lässt sich einschieben. Gibt der Bediener die Auslösung frei, schließt das Ventil in der Gasfeder selbsttätig und die Kolbenstange ist in der gewünschten Position arretiert. Dabei sind die Gasfedern stufenlos über den gesamten Hub feststellbar. Je nach Einsatzzweck können sie federnd, starr, absolut starr, leichtgängig oder doppelt starr blockierbar geliefert werden.

Auch was das Material betrifft, bietet der Dämpfungsspezialist für jede Verwendung passende Varianten. So gibt es die Gasfedern in Stahl, Edelstahl V2A oder Edelstahl V4A. Bei Rifton kommt hochwertiger Edelstahl zum Einsatz, da der HTS gerade bei der Verwendung zum Waschen und Duschen einen regelmäßigen Kontakt zu Wasser und Feuchtigkeit vorsieht. Außerdem werden die Stühle in hoher Frequenz gereinigt und desinfiziert – doch auch starke Reinigungsmittel beeinträchtigen die Funktion der in sich geschlossenen Gasfedersysteme nicht.

Alle Projektbeteiligten bei Rifton und ACE arbeiteten reibungslos miteinander und konnten so eine neue Generation eines ebenso qualitativ hochwertigen wie innovativen und durchdachten Hygienesystems auf den Markt bringen. Der Rifton HTS wird weltweit Pflegekräften und Angehörigen den Alltag mit behinderten Menschen erleichtern – komfortabel, sicher und vielseitig.
weiterer Beitrag des Herstellers          CAD Daten          Berechnung         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Okt 18 @09:00 tec.nicum on tour Veranstalter: Schmersal
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik