German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Oktober 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Technik für die Gesundheit

Medizintechnik, Pharmazie, CT, Materialien, Implantate, Reinraum, Edelstahl, Norm, Richtlinien

Aus den Specials

  • Dach- und Fassadenelemente mit integrierten optoelektronischen Bauelementen

    fraunhofer0317 Das vom BMWI geförderte Verbundprojekt „Flex-G“ unter der Forschungsinitiative „ Energiewende Bauen “ ist kürzlich gestartet. Ziel des Vorhabens ist die Erforschung von Technologien zur Herstellung von transluzenten und transparenten Dach- und Fassadenelementen mit integrierten optoelektronischen Bauelementen. Im Fokus stehen dabei ein schaltbarer Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) und die Integration flexibler Solarzellen. Weiterlesen
  • Toolcraft unterstützt Hyperloop 2.0 Projekt der Warr e.V. an der TU München

    toolkraft0317 Die Idee des „Hyperloops“ stammt von Elon Musk, der nicht nur Paypal verwirklicht, sondern auch namhafte Firmen wie Tesla oder SpaceX gegründet hat. Jetzt geht der Traum vom schnellen Reisen in die nächste Runde: Dabei sollen Menschen in einer Kapsel mit Schallgeschwindigkeit (1200 km/h) in einer Vakuumröhre an ihr Ziel Weiterlesen
  • Würth Elektronik und Fela forschen gemeinsam an neuer Technologie

    wuerth0317 Trotz der der positiven Umsatzzuwächse innerhalb der Leiterplattenbranche ist davon auszugehen, dass die Konsolidierung noch nicht abgeschlossen ist. Leiterplattenhersteller müssen sich dem enormen Preisdruck asiatischer Hersteller, den steigenden Herstellungskosten in Europa und dem angespannten globalen Wettbewerbsumfeld stellen. Seit Anfang des Jahres vereint daher Würth Elektronik und Fela eine Entwicklungskooperation zur Weiterlesen
  • Dünnringlager in künstlichem Kniegelenk und E-Bike mit Automatikgetriebe

    rodriguez0217 Dünnringlager von Rodriguez erreichen trotz Miniaturisierung eine vergleichbare Leistungsfähigkeit und Lebensdauer wie normale Wälzlager. So lässt sich mit ihnen die Getriebeeinheit im Kniegelenk eines Exoskelettes ohne komplizierte und platzraubende Hilfskonstruktionen lagern. Zudem kommen sie in einem Fahrrad mit Automatikgetriebe zum Einsatz. Weiterlesen
  • Positronen als neues Werkzeug für die Forschung an Lithiumionen-Batterien

    TUM0117 Forschungsbericht

    Akkus, deren Kathode aus einer Mischung aus Nickel, Mangan, Kobalt und Lithium besteht, gelten derzeit als die leistungsfähigsten. Doch auch sie haben eine begrenzte Lebensdauer. Schon beim ersten Zyklus verlieren sie bis zu 10 % ihrer Kapazität. Woran das liegt und was gegen den darauffolgenden schleichenden Kapazitätsverlust unternommen werden kann, Weiterlesen

  • Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

    nanoscribe0117 Forschungsbericht

    Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der Universität Stuttgart haben nun im 3D-Druck Sensoren hergestellt, die das Adlerauge auf kleiner Fläche nachbilden und das mit neuester 3D-Druck-Technologie von Nanoscribe realisieren.

    Weiterlesen
  • Prüfsystem für zukunftsweisende Composites-Forschung

    zwick10416 Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK) der TU Chemnitz zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Leichtbaus entwickelt. Um den steigenden Prüfbedarf in immer neuen Anwendungsfeldern für Composites-Materialien decken zu können, hat sich die Professur SLK für ein fortschrittliches Prüfsystem von Zwick Roell Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

irland1Titelstory

Irland ist im medizinischen Bereich hoch technologisiert und beherbert viele hochspezialisierte Zulieferer für die weltweit marktführenden Medizintechnologie-Firmen. Einen Einblick in High-Med-tech von der Grünen Insel vermittelte der Gemeinschaftsstand von den sieben irischen Medizintechnik-Zulieferern auf der Medtec in Stuttgart. Vom Katheder über medizintechnische Verpackung bis hin zum moderner Lasertechnologie für die Branche hat die gründe Insel einiges zu bieten.

 



Eingesetzt wird modernste Technik, bedient wird diese von exzellent ausgebildeten und deshalb außergewöhnlich qualifizierten Fachkräften. Da ist es kaum verwunderlich, dass die irischen Medtech-Unternehmen qualitativ hochwertige Produkte zu Preisen herstellen können, die – ganz egal wo auf der Welt – jedem Konkurrenzvergleich standhalten. Heute sind in der irischen Medizintechnikbranche knapp 30.000 Menschen beschäftigt. Tendenz steigend dank der vergleichweise hohen jährlichen Wachstumsrate von mehr als 5 % im Schnitt. Überdies sind die Iren europaweit gleich hinter Deutschland der zweitgrößte Exporteur medizintechnischer Produkte.

Nicht allein die Klassiker

irland2Experte für bewährte Extrusionswaren wie Katheter und Kanülen ist die Ansamed Limited, Boyle, Co. Roscommon.  Im Jahr 1993 gegründet, arbeiten die heute rund 60 Mitarbeiter ausschließlich in sterilen Reinräumen. Neben Standardprodukten haben sie auch Mehrlochkatheter durch Multilumenextrusion und Kanülen mit mehreren unterschiedlichen Kunststofflagen (Multilayerkanülen) im Programm. Überdies werden Umhüllungen mit eingearbeitetem Metallgeflecht für einen besseren Kontrast im Röntgenbild angeboten.

Neben der Produktion liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Entwicklung und Design­optimierung medizinischen Zubehörs. Shane Healy – Sales Director der Ansamed Limited führt dazu aus: „Unser Programm umfasst alle effizienten und allgemein anerkannten Herstellungsmethoden. Von Extrusion über Spritzguss- und Schweißtechnik bis hin zu abschließenden Schritten wie Druck, Sterilisation und Verpackung ist die Fertigung bei uns unter einem Dach vereint.“ Alle Schritte unterliegen einer nachvollziehbaren Qualitätskontrolle und werden an die jeweiligen länderspezifischen Qualitätsnormen angepasst.

irland3Eine feste Größe der Medizintechnologiebranche in Irland ist die Arrotek Medical Ltd. aus Sligo Airport Enterprise Park, Strandhill. „In den mehr als 20 Jahren nach unserer Gründung zählen wir weltweit wohl zu den Unternehmen mit der größten Erfahrung auf dem Gebiet der Medizintechnologie“, erläutert Adrian Moran, Leiter der Produktionsabteilung bei Arrotek. Das Unternehmen ist bei führenden Medizintechnikfirmen ein hoch angesehener Dienstleister mit einem Quasi-Komplettangebot – vom ersten Entwurf eines Produkts bis zu dessen professioneller Vermarktung. Beginnend mit der Entwicklung funktionstüchtiger Produkt-Prototypen geht es über die Herstellung von Präzisionswerkzeugen und -maschinen für die Manufaktur bis hin zur abschließenden Verpackung und 3D-Visualisierung.

Der zweite wichtige Geschäftsbereich der Arrotek ist die Herstellung einer Reihe unterschiedlicher medizintechnischer Alltagsprodukte. Dazu zählen etwa Ausrüstungsgegenstände für die Kardiologie, Schlauchmaterial für Katheter, Ballon-Katheter sowie Schmetterlingsnadeln. „In unserer Fertigung bieten wir die gesamte Bandbreite anerkannter Herstellungsverfahren“, erläutert Adrian Moran. Dazu zählen etwa das so genannte Rapid Prototyping sowie die Bereitstellung von Testequipment für die Entwicklung. Überdies die bewährte und zuverlässige Spritzgusstechnik für die Massenproduktion.

Arrotek ist stolz auf eine Reihe unterschiedlicher Produktionstechniken und Produktionsprozesse wie dem Blas- und beim Schweißverfahren, der Bestückung und Formarbeit, auf das Bündeln medizintechnischer Instrumente sowie beim Innendruckhochverfahren und der Verpackung bzw. Sterilisierung. Was selbstverständlich ist: „Alle Fertigungsschritte unterliegen ständiger Qualitätskontrolle. Zudem werden die Produkte entsprechend der Kundenwünsche nach den jeweils geforderten Normen zertifiziert“, betont Adrian Moran. Zu den Kunden zählen übrigens namhafte Medizintechnikfirmen aus der ganzen Welt, insbesondere aus den USA und aus Europa.

Neuste Verfahren und Werkstoffe

irland4Moderne Lasertechnologie bietet nicht nur in der technischen Industrie viele Vorteile. Die Blueacre Technology Ltd. aus Dundalk, Louth, hat sich zur Aufgabe gemacht, Medizin- und Lasertechnik miteinander zu verbinden. Das Produktprogramm für den medizinischen Bereich umfasst eine breite Palette an Werkstoffen und Mikrogeräten, für die sich die lasergestützte Fertigung hervorragend eignet. „Ob Mikronadel Arrays, Stents, Emboliefilter oder Ein- und Multilagensensoren für die Laborauswertung – wir fertigen alles, was über Mikrolasertechnologie oder Dünnfilmtechnik herzustellen ist. Bei neuen Aufgaben übernehmen wir auch die Prozessentwicklung“ sagt der Geschäftsgründer, Dr. David Gillen.

Gerade die Lasertechnik bietet ungeahnte Möglichkeiten in Verbindung mit neuen Werkstoffen. Mit entsprechender Erfahrung lassen sich so unterschiedlichste Materialien wie Edelstahl, PTFE-beschichteter Edelstahl, Kupfer, Aluminium oder Titan bearbeiten. Selbst die heute immer häufiger eingesetzten Werkstoffe wie Polymere, Glas, Keramik, Glaskeramik oder Composit-Werkstoffe können per Laserstrahl prozesssicher bearbeitet und sogar dauerhaft beschriftet werden. Alle Fertigungsschritte werden aufgenommen und je nach Kundenvorgabe bzw. Qualitätsnorm entsprechend rückverfolgbar gesichert.

irland5Ebenfalls mit einer breiten Palette von Werkstoffen arbeitet die 1984 in Co. Limerick gegründete Croom Precision Medical. Als Hersteller hochwertiger Medizintechnologie im Bereich der Orthopädie ist das Unternehmen auf den Werkzeugbau und Mikroelektronik für die Herstellung orthopädischer Produkte spezialisiert. Chirurgische Instrumente sowie Komponenten für Knie-, Hüft-, Schulter- und Armgelenkprothesen werden ebenfalls im Haus gefertigt. Gut ausgebildetes Personal kann dazu auf eine breite Werkzeugpalette zurückgreifen. Drei-, vier- und fünfachsige Fräsmaschinen, Drahterosion, Laserstrahlschneiden oder Ultraschallreinigung und andere anspruchsvolle Fertigungsverfahren werden dabei für ein optimales Produktergebnis kombiniert.

Firmengründer Patrick Byrnes skizziert die technischen Möglichkeiten: „Ursprünglich als Hersteller für den Bau von Maschinen für die Mikroelektronik gegründet, bringen wir seit 1995 unsere Erfahrung nun in den Bereich der Medizintechnik ein, speziell für die Orthopädie-Techniken. Bewährte Verfahren zur Herstellung feinster Oberflächenstrukturen erlauben gerade bei der Prothetik optimale Verträglichkeit bei sicherer Prozessführung während der Herstellung. Aus diesem Grund macht die Medizinsparte nun schon mehr als 95 % unserer Produktion aus.“


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Di Okt 17 Kompakt Forum: Motion Lösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Okt 18 @09:00 tec.nicum on tour Veranstalter: Schmersal
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik