German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Motek

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der Motek im Oktober in Stuttgart zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Montag, September 25, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus der Gebäudetechnik

Haustechnik, Automatisierung, Energietechnik, Heizung, Vernetzung, Kommunikation

peaknx20216Titelstory

Smarte Systemlösungen und modernes Design bereiten die Grundlage für mehr Lebensqualität. Peaknx bietet eine Reihe an Innovationen zu diesem Thema: darunter Touch-Screens für smartes Wohndesign oder Fernsehen im Heimnetzwerk, unterstützt durch ein Software-Kit für alle Übertragungswege.


Touch-Screens mit individuellen Front-End-Panels fügen sich in jedes Wohn-Design ein und stellen alle Informationen für eine komfortable Gebäudesteuerung an einem zentralen Punkt zur Verfügung. Erstmals vorgestellt wird das NET-TV, welches SAT-TV und Kabel-TV im Heimnetzwerk vereinen kann. Seine „offene“ Philosophie unterstreicht das Unternehmen mit einem neuen Software Development Kit, das erweiterte Programmiermöglichkeiten bietet und eine Softwareschnittstelle für verschiedene eingesetzte physikalische Verbindungen zur Verfügung stellt.

Elegante Hauszentrale im robusten Industriestandard


peaknx30216Im Gebäudemanagement und der Hausautomatisierung hat sich der KNX-Bus als Standard auch bei kleineren Objekten durchgesetzt und es stehen eine Vielzahl an Komponenten verschiedener Hersteller zur Verfügung. Um die vielen neuen Möglichkeiten der Bustechnik richtig zu nutzen, ist eine Hauszentrale nötig, die einerseits mit hoher Rechenleistung und langlebigen Komponenten aufwarten muss, deren Design sich gut ins Wohn- oder Büroumfeld einfügt und komfortabel bedient werden kann. Um hier dem Anwender eine zukunftssichere Lösung zu bieten, hat der Hersteller seinen neuen „Controlpro“ Computer entwickelt.

Die Rechenzentrale ist nach robustem Industriestandard aufgebaut. Der Computer mit Bedienpanel und individuell austauschbarer Frontblende arbeitet lautlos, da auf alle beweglichen Teile wie Lüfter oder Festplatte verzichtet wird. Die Hardware basiert auf einem X2Dual-Core-Prozessor mit Konvektivkühlung, einer SSD-Festplatte mit 120 bis 250 GB und 4 bis 16 GB Arbeitsspeicher. WLAN, eine HD-Webcam mit 2 Mpixel, ein 18,5“-LCD-Panel mit P-Cap-Touchtechnik sowie Breitbandlautsprecher und Mikrofone komplettieren die Steuerzentrale. USB3-, USB2-, Gigabit-LAN- und HDMI-Anschlüsse stehen zur Verfügung. Als Betriebssystem wird Windows 8.1, 64 Bit eingesetzt, Windows 10 wird bereits unterstützt.

SAT- und Internet-Fernsehen verschmelzen


Wer noch Satelliten- oder Kabelfernsehen empfängt, ist nach wie vor auf das altgediente Koaxialkabel, ggf. Verteiler sowie einen Receiver pro TV angewiesen. Der neue Kompaktserver NET-TV ändert das nun, indem er die empfangenen Satellitenprogramme direkt an der Quelle, also an SAT-Antenne oder Kabelanschluss, in IP-fähige Signale umsetzt. Der kompakte Server nutzt die sogenannte Sat-over-IP-Technik (auch kurz Sat-IP, oder SAT>IP), ein Protokoll, das gemeinsam von dem Astra-Satelliten-Betreiber SES S.A., dem britischen Sender BSkyB sowie weiteren Unternehmen entwickelt wurde und zurzeit international standardisiert wird. Der NET-TV konvertiert DVB-S oder DVB-S2 Signale und kapselt sie in IP-Pakete, die dann über ein beliebiges IP-Netzwerk bspw. mit WLAN-Routern verteilt werden, ebenso wie normales Internetfernsehen.

Software für alle Übertragungswege


Der Control Pro Panel Computer bietet als Standard-Hardwarebasis ambitionierten Nutzern, die auch selbst mitgestalten möchten, ein Software Development Kit für erweiterte Programmiermöglichkeiten. Das SDK abstrahiert physikalische Verbindungen, so dass der Entwickler auf Datenströme in unterschiedlichen Übertragungswegen zugreifen kann. So kann beispielsweise in KNX-Netzwerken über USB, TP-Uart oder IP-Gateway kommuniziert werden. Ziel ist es, dass der Nutzer, der die Applikationslogik implementiert, sich keine Gedanken über die Verbindung mehr machen muss und ihm langfristig eine große Hardware-Palette verschiedener Hersteller zur Verfügung steht, die auf unterschiedlichen Protokollen ihre Daten übertragen.

Bild oben: Der moderne „Hausmeister“ für die Heimautomatisierung lässt sich nahtlos in die Wand integrieren.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Datum : Donnerstag, 14. September 2017
15
Datum : Freitag, 15. September 2017
16
Datum : Samstag, 16. September 2017
17
Datum : Sonntag, 17. September 2017
24
Datum : Sonntag, 24. September 2017
25
26
29
30

Nächste Veranstaltungstermine

Di Sep 26 Kompakt Forum: Robotik und Handhabungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Sep 26 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Do Sep 28 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Do Okt 05 Kompakt Forum: Motion Lösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Okt 05 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Okt 05 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute