German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Dezember 15, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus der Gebäudetechnik

Haustechnik, Automatisierung, Energietechnik, Heizung, Vernetzung, Kommunikation

rehau0415Erdwärmesonden werden in der Regel bis zu einer Tiefe von 300 m verbaut, um die konstanten Temperaturen des tieferen Erdreiches wirkungsvoll zur Energiegewinnung zu nutzen. Für maximale Sicherheit beim Einbringen in das Bohrloch und im langfristigen Betrieb bietet Rehau die „Raugeo“ Sonde „PE-Xa“ mit einer Garantie von 10 Jahren. Als erste am Markt befindliche Erdwärmesonde erfüllt sie nun auch die strengen Anforderungen des TÜV Süd.

Vor- und Rücklauf der aus hochresistentem vernetzen Polyethylen ohne Schweißung am Sondenfuß bestehenden Erdwärmesonde bestehen aus einer durchgängigen Leitung, die am Fuß durch ein spezielles Herstellungsverfahren gebogen ist und zum zusätzlichen Schutz in glasfaserverstärktes Polyesterharz eingegossen ist. Das Risiko einer undichten Schweißverbindung ist damit vollständig ausgeschlossen und höchste Sicherheit am tiefsten Punkt der Sonde garantiert. Darüber hinaus ist die Mediumleitung aufgrund ihrer besonderen Materialeigenschaften hochresistent gegenüber Kerben, Riefen und Punktlasten.

Erdwärmesonden-Anlagen sollen nicht nur besonders effizient arbeiten sondern auch hydraulisch dicht sein. Allerdings können zwischen den glatten Außenflächen herkömmlicher Erdwärmerohre und den derzeit zum Einsatz kommenden Vepressmaterialien Spalten entstehen, durch die der Wasserdurchlässigkeitsbeiwert des Gesamtsystems auf 10-6 absinkt und damit keine Dichtheit mehr gewährleistet werden kann.

Eine Lösung für dieses Problem ist die Sonde „PE-Xa green“. Sie verfügt über eine raue Außenschicht, die in Kombination mit dem Verfüllmaterial Rauego fill rot für eine Systemdichtheit sorgt, wie sie mit herkömmlichen Erdwärmesystemen nicht möglich ist. So erreicht das System mit dem neuen Sondentyp einen Wasserdurchlässigkeitsbeiwert von > 10-10, der unter dem von tonigem Schluff liegt und damit als nahezu hydraulisch wasserdicht betrachtet werden kann. Zudem ist der Sondenfuß um etwa 15 % schmaler als die erste Generation der PE-Xa Sonden und damit auf dem Niveau konventioneller PE-Sonden. Hierdurch können Bohrdurchmesser und Bohrkosten reduziert werden.
weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine