German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, Oktober 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • Dach- und Fassadenelemente mit integrierten optoelektronischen Bauelementen

    fraunhofer0317 Das vom BMWI geförderte Verbundprojekt „Flex-G“ unter der Forschungsinitiative „ Energiewende Bauen “ ist kürzlich gestartet. Ziel des Vorhabens ist die Erforschung von Technologien zur Herstellung von transluzenten und transparenten Dach- und Fassadenelementen mit integrierten optoelektronischen Bauelementen. Im Fokus stehen dabei ein schaltbarer Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) und die Integration flexibler Solarzellen. Weiterlesen
  • Toolcraft unterstützt Hyperloop 2.0 Projekt der Warr e.V. an der TU München

    toolkraft0317 Die Idee des „Hyperloops“ stammt von Elon Musk, der nicht nur Paypal verwirklicht, sondern auch namhafte Firmen wie Tesla oder SpaceX gegründet hat. Jetzt geht der Traum vom schnellen Reisen in die nächste Runde: Dabei sollen Menschen in einer Kapsel mit Schallgeschwindigkeit (1200 km/h) in einer Vakuumröhre an ihr Ziel Weiterlesen
  • Würth Elektronik und Fela forschen gemeinsam an neuer Technologie

    wuerth0317 Trotz der der positiven Umsatzzuwächse innerhalb der Leiterplattenbranche ist davon auszugehen, dass die Konsolidierung noch nicht abgeschlossen ist. Leiterplattenhersteller müssen sich dem enormen Preisdruck asiatischer Hersteller, den steigenden Herstellungskosten in Europa und dem angespannten globalen Wettbewerbsumfeld stellen. Seit Anfang des Jahres vereint daher Würth Elektronik und Fela eine Entwicklungskooperation zur Weiterlesen
  • Dünnringlager in künstlichem Kniegelenk und E-Bike mit Automatikgetriebe

    rodriguez0217 Dünnringlager von Rodriguez erreichen trotz Miniaturisierung eine vergleichbare Leistungsfähigkeit und Lebensdauer wie normale Wälzlager. So lässt sich mit ihnen die Getriebeeinheit im Kniegelenk eines Exoskelettes ohne komplizierte und platzraubende Hilfskonstruktionen lagern. Zudem kommen sie in einem Fahrrad mit Automatikgetriebe zum Einsatz. Weiterlesen
  • Positronen als neues Werkzeug für die Forschung an Lithiumionen-Batterien

    TUM0117 Forschungsbericht

    Akkus, deren Kathode aus einer Mischung aus Nickel, Mangan, Kobalt und Lithium besteht, gelten derzeit als die leistungsfähigsten. Doch auch sie haben eine begrenzte Lebensdauer. Schon beim ersten Zyklus verlieren sie bis zu 10 % ihrer Kapazität. Woran das liegt und was gegen den darauffolgenden schleichenden Kapazitätsverlust unternommen werden kann, Weiterlesen

  • Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

    nanoscribe0117 Forschungsbericht

    Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der Universität Stuttgart haben nun im 3D-Druck Sensoren hergestellt, die das Adlerauge auf kleiner Fläche nachbilden und das mit neuester 3D-Druck-Technologie von Nanoscribe realisieren.

    Weiterlesen
  • Prüfsystem für zukunftsweisende Composites-Forschung

    zwick10416 Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK) der TU Chemnitz zu einer der führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Leichtbaus entwickelt. Um den steigenden Prüfbedarf in immer neuen Anwendungsfeldern für Composites-Materialien decken zu können, hat sich die Professur SLK für ein fortschrittliches Prüfsystem von Zwick Roell Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

mink1Anwenderbericht

Vor allem in der Solarindustrie und in der Glas be- und verarbeitenden Industrie haben Technische Bürsten längst Fuß gefasst. Die Firma Mink Bürsten bietet für die Handhabung der empfindlichen Glas- und Solarplatten oder deren Reinigung flexible anpassbare Fasertechnologien, die Kratzer, Mattierungen und Glanzstellen auf den Oberflächen verhindern. Dank des Konturschnittes lassen sich sogar gebogene Teile problemlos händeln.



mink2Neben dem Einsatz in der Solartechnik eignen sich die flexiblen Werkzeuge zum effizienten Waschen und Reinigen im Fertigungsprozess sowie zum schonenden Transportieren und Fixieren im Herstellungsprozess oder als Arbeitstischtischauflage sowie bei der Bearbeitung empfindlichster Oberflächen. Bisher war es nicht möglich eine optimale Lösung zur Vermeidung von Beschädigungen dieser sensiblen Werkstücke zu erzielen.

Transportieren und Fixieren

mink4

Um empfindliche Glas- oder Solarplatten zu transportieren und zu fixieren werden meist Transportgestelle bzw. Ladungsträger eingesetzt. Diese sind überwiegend mit Kork, Teppichen, Styropor oder mit Gummiauflagen überzogen, um Produkte zu lagern, zu bearbeiten oder zu transportieren. All diese Vorgehensweisen bringen Probleme mit sich: Die Fixierungen sind nur mäßig flexibel und eingelagerte Schmutzpartikel, wie z. B. Späne und Kleinteile, können sich festsetzen und die oftmals empfindlichen Oberflächen des Transportgutes beschädigen.

Die Mink Fasertechnologie schafft hier Abhilfe. Durch optimale Anpassung von Faserdichte, -länge und -durchmesser schmiegen sich tausende Fasern perfekt an das Transportgut an. Ein „Aneinander reiben“ einzelner Glasflächen wird optimal verhindert, ein zuverlässiges und sicheres Separieren ist gewährleistet. Schmutzpartikel fallen zwischen die Fasern und können das Transportgut nicht mehr beschädigen. Durch die Punktauflage werden sehr geringe Reibwerte erzielt. So können Kratzer, Mattierungen und Glanzstellen auf den beschichteten, veredelten oder lackierten Oberflächen vermieden werden.

Montieren und Laserschneiden

mink3Effiziente und vielfältigste Möglichkeiten mit Technischen Bürsten kommen auch bei Montagetischen oder bei Laserschneidmaschinen zum Einsatz. Hier zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei der Ausstattung von Transportgestellen. Auf Teppich, Gummi oder anderen Auflageflächen kann sich Schmutz ablagern, welche die Ausschussquoten erhöhen. Die Faseroberfläche von Plattenbürsten dagegen ist nicht geschlossen und hart, sondern „offenporig und flexibel“. Kleinteile, wie Schrauben, Nägel und Späne fallen in die Faserzwischenräume. Die Oberflächen empfindlicher Güter werden zuverlässig geschützt.

Jede gängige Werkbank bzw. handelsüblicher Arbeitstisch kann schnell und kostengünstig, auch nachträglich, ausgerüstet bzw. umgerüstet werden. Die Plattenbürsten bestehen aus unzähligen flexiblen Fasern, auf welchen empfindliche Werkstücke absolut zuverlässig getragen werden.

Beispielsweise Anbauteile wie Scharniere, Bolzen oder hohe Handgriffe tauchen in das flexible Faserfeld ein und weitere Bauteile können problemlos montiert werden. Die verschmutzten Zwischenräume der Faserbündel sind einfach durch Druckluft oder Wasser zu reinigen. Ein weiterer Vorteil ist die Geräuschminderung. Bei der Montage und Bearbeitung auf harten Auflagetischen mit Metall- oder Holzoberflächen entsteht häufig Lärm. Durch die Auflage auf Monofilen werden Geräusche minimiert, somit werden die Bedingungen am Arbeitsplatz deutlich verbessert.

Reinigen von Photovoltaikanlagen

mink5Um den bestmöglichen Wirkungsgrad einer Photovoltaikanlage zu erzielen, muss diese in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Eine Selbstreinigung durch Regen ist unzureichend und sollte daher zusätzlich durch die Reinigungswirkung von technischen Bürsten unterstützt werden (Bild oben). Durch die Rotation der Bürsten wird selbst hartnäckiger Schmutz auf schonende Art und Weise problemlos entfernt. Ein zusätzlicher Vorteil beim Einsatz von Fasertechnologie ergibt sich im Winter. Hier werden Bürsten immer häufiger zum Abstreifen von Schnee und Eis eingesetzt.  Weiterhin hat sich dieses zuverlässige Wasch- und Reinigungswerkzeug auch in Glaswaschmaschinen bereits seit vielen Jahren bewährt. Durch die variablen, auf die jeweilige Anwendung angepassten Fasern (Konturschnitt) lassen sich auch gebogene Gläser, Scheiben und Platten oder auch kleinere Vertiefungen hervorragend reinigen. Hinsichtlich der guten Temperaturbeständigkeiten und der chemischen Beständigkeiten der Bürsten lassen sich optimale Waschergebnisse erzielen.

Problemloser Austausch

mink6Mink Bürstensysteme lassen sich problemlos austauschen. So entfällt z. B. beim HP-System der Ausbau der Welle. Die Segmente (Halbschalen) können einfach und schnell ausgetauscht werden. Bei ungleichmäßiger Belastung der Bürste optimiert das Zick-Zack-System die Wirtschaftlichkeit der Faserlösung. Durch den modularen Aufbau ist der Austausch einzelner Segmente möglich. Bei beiden Systemen kann die Welle wieder verwendet werden.

Zuverlässiges und sauberes Abreinigen von z. B. Splittern bei Glasschneideeinheiten bzw. bei Förderbändern ist ein weiteres beachtenswertes Anwendungsgebiet im Bereich der Fasertechnologie. Kein Zerkratzen der Gläser bzw. von empfindlichen Oberflächen entsteht dabei. Durch die Abreinigung des Bandes wird sein Zerschneiden zum Schutz der zu transportierenden Güter verhindert.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik