German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Januar 22, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

ritterDa sich die Stromzufuhr nicht abschalten lässt, wenn mit Solar- oder Photovoltaikmodulen bestückte Dächer in Brand geraten, ist die Gefahr eines Stromschlags groß. Heute bereits angebotene Brandschutzschalter schalten zwar im Brandfall einzelne Strings oder auch die gesamte Photovoltaikanlage ab, bieten jedoch keinen wirklichen Schutz vor dem Aufbau gefährlich hoher Spannungen. Damit bleibt das Risiko eines Stromschlags bei Kontakt der Module mit dem Löschwasser bestehen. Ritter Elektronik hat nun das System „Sol-Save“ entwickelt, welches dieses Risiko bannt.

Das neue Sicherungssystem für Solarmodule wurde auf Basis einer bewährten Technologie entwickelt, die zum Laden von solargespeisten Batterien eingesetzt wird. „Die Grundidee von Sol-Save beruht darauf, dass jedes einzelne Modul im Fall eines Brandes kurzgeschlossen wird. So können gefährliche Spannungen gar nicht erst entstehen. Der kontrollierte Kurzschluss beschädigt die Module nicht. Jedes Solarmodul ist auf der Rückseite mit einem Modulschalter versehen. Dieser empfängt ein Live-Signal von einem in die Zuleitung der Solarwechselrichter geschalteten Sender. Eine integrierte Elektroniksteuerung kontrolliert sämtliche Schaltzustände des Modulschalters und realisiert alle erforderlichen Funktionen.

Wird das Live-Signal unterbrochen – beispielsweise durch den Feuerwehrschalter, Not-Aus-Schalter, andere mögliche Sicherheits-Abschaltoptionen oder eine Netzunterbrechung des 230 V-Netzes – schließt die Steuerung automatisch die Modulschalter und damit auch alle Module kurz. „Eine speziell hierfür entwickelte Elektronik senkt die Modulrestspannung praktisch auf Null. Hilfsenergie wird dazu nicht benötigt. So bleibt selbst bei einer Reihenschaltung mehrerer Module, wie sie bei Strings üblich ist, die gesamte Restspannung weit unterhalb jeglicher Gefährdungsschwelle. Sobald das Live-Signal wieder anliegt, hebt die Elektronik den Kurzschluss der Module auf und die Anlage arbeitet wie gewohnt weiter. Eine zusätzliche Steuerleitung zu den Modulen entfällt, da die Ansteuerung für die Modulschalter über die normale PV-Verkabelung zu den Modulen gelangt.

Das Sol-Save System überzeugt mit einem zusätzlichen, positiven Nebeneffekt: Beim Aufbau der Solaranlage bleiben die Module während der Verkabelungsarbeiten kurzgeschlossen und somit spannungsfrei. Erst durch Aktivieren des Live-Signal-Senders gelangt die Spannung zum Solarwechselrichter.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Studium mit vertiefter Praxis

Arbeitsort: Mauerstetten

Produktmanager (m/w)

Arbeitsort: Wuppertal

Salesmanager International (m/w)

Arbeitsort: Hövelhof / Paderborn

Industrial Engineer (m/w)

Arbeitsort: Neuhausen ob Eck

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31