German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Januar 20, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

watson0217Interpack Halle 16, Stand A24

Watson-Marlow präsentiert die neue Schlauchpumpe „Quantum“ mit der patentierten ReNu-SU-Kassettentechnologie. Die Entwicklung setzt neue Maßstäbe für Single-Use-Anwendungen in der Tangentialflussfiltration (TFF), der Virusfiltration und der Hochleistungsflüssigkeits-Chromatographie (HPLC).

Quantum ermöglicht eine Steigerung der Erträge bei Downstream-Prozessen über den gesamten Druckbereich durch einen nahezu pulsationsfreien, linearen Förderstrom, minimale Scherkräfte und eine einfache Validierung in Übereinstimmung mit den BPOG-Richtlinien. Quantum bietet eine hohe Fördergenauigkeit, weil die Pumpe einen linearen Förderstrom unabhängig vom vorhandenen Gegendruck bietet. So kann auf den Einsatz einer Durchfluss- und Massemessung verzichtet werden.

Die Pumpe erzeugt einen linearen Förderstrom über den gesamten Single-Use-Druckbereich von 3 bar bei einer Fördermenge von bis zu 20 l/min sowie einer Pulsation von nachweisbar nur ±0,12 bar – das ist deutlich weniger als bei anderen Pumpen. Die nahezu pulsationsfreie Förderung ermöglicht einen konstanten Förderdruck.

Zudem verursacht die Punpe extrem geringen Scherkräfte. Im Vergleich zu Membranpumpen halbiert sich die Scherwirkung, was eine höhere Anzahl intakter Zellen bewirkt und dadurch zu einer Maximierung des Prozessertrags beiträgt. Eine integrierte Drehzahlkontrolle mit einem Regelbereich von 4000:1 erlaubt es dem Anwender bei Mikro- und Ultrafiltrationsanwendungen außerdem, den Transmembrandruck konstant zu halten. Damit gehören die Zeiten, in denen Anwender bei HPLC-Verfahren im Gradientenmodus auf einen Regelbereich von 200:1 beschränkt waren, der Vergangenheit an. Die Bedienoberfläche befindet sich auf der Vorderseite der Pumpe. So kann der Betriebszustand jederzeit visuell überprüft werden, der Zugang zu den Bedienelementen ist selbst bei vormontierten Anlagen jederzeit problemlos möglich.
weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31