German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Dezember 14, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

biopro1113Biobasierte Kunststoffe für den 3D-Druck werden seit August 2013 im Biobased Fabrication Network (Bio Fab Net) entwickelt. Wer einen 3D-Drucker besitzt, kann sich als Materialtester bewerben. Ziel des Projektes ist, die Öffentlichkeit auf die Möglichkeiten der Bioökonomie aufmerksam zu machen. Für den 3D-Druck im Schmelzschichtverfahren (FDM, Fused Deposition Modelling) sind nur wenige Werkstoffe erhältlich:

Meist werden biobasiertes PLA (Polymilchsäure) oder erdölbasiertes ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) verwendet. Materialien mit anderen Eigenschaften sind gefragt. Im Projekt Bio Fab Net werden aus verfügbaren Ausgangsmaterialien (teil-)biobasierte Kunststoffe für den 3D-Druck entwickelt. Die Öffentlichkeit soll dabei in die Materialtests einbezogen werden: Wer einen 3D-Drucker besitzt und etwas Erfahrung im Druck mitbringt, kann sich als Tester bewerben.

Unter einer Bioökonomie versteht man eine Wirtschaftsform, die nicht Erdöl, sondern nachwachsende Rohstoffe nutzt, um Waren und Energie zu erzeugen. So soll die wachsende Weltbevölkerung klimaschützend und ressourcenschonend versorgt werden. Die Erhaltung der Biodiversität auf der Erde genießt dabei höchste Priorität. Die Bioökonomie berührt zahlreiche Branchen wie die Land- und Forstwirtschaft, die Energiewirtschaft, den Chemie- und Kunststoffsektor, die Textilindustrie oder die Umwelttechnik.

Biobasierte Kunststoffe werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Aktuell werden etwa Stärke aus Mais und Zucker aus Zuckerrüben, Lignin und Zellulose aus Hölzern oder Pflanzenöle aus Rizinus und Raps als Ausgangsmaterialien verwendet.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Dez 14 @08:00 Antriebstechnik Frequenzumrichter – Advanced Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric