German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Januar 22, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

TechnogermaExpertenwissen

Martin Oehmichen, Geschäftsführer, Technogerma Systems, Darmstadt

Umfassende Tests und Prüfungen von Motoren sind heute wichtigster Bestandteil, wenn Motoren auf ein Betriebsleben in einem Pkw, Lkw oder anderem Nutzfahrzeug optimiert werden. Verbrauch, Abgasverhalten und Dauerbelastbarkeit können hier geprüft werden - dazu braucht es nicht einmal unbedingt den ganzen Motor. Für uns als Prüfstandsspezialisten sind Prüfstände für nur einen Zylinder anstelle eines kompletten Vier-, Sechs- oder Achtzylindermotors gang und gäbe:

Bei Verbrennungsmotoren hat sich sehr viel in der Peripherie getan - von der Turboaufladung bis zum Kompressor. Der Verbrennungsraum selber hat jedoch auch Optimierungsmöglichkeiten, die vor allem unter Prüfstandsbedingungen entwickelt werden können. Die Form von Brennraum, Kraftstoffdruck und -zerstäubung haben immensen Einfluss auf die Ausnutzung des eingespritzten Kraftstoffes.

Ein Zylinder reicht

Um solches Verhalten zu prüfen, bedarf es nicht eines ganzen Motors. Für die speziell entwickelten Prüfstände reicht ein Zylinder aus, der mit Ventil- und Kurbeltrieb eingesetzt wird. Das senkt zum einen die Kosten und ermöglicht zum anderen auch schnellere Testzyklen durch den minimierten Aufwand. Über modernste optische Instrumente kann heute sogar ein Blick in den Brennraum geworfen werden, um Gemischverteilung und Zündung zu überprüfen. Die Ansprüche an den Prüfstand sind dabei völlig andere als bei vollständigen Motoren. Was kompliziert klingt, ist für die uns ein typischer Auftrag: ein Prüfstand, maßgeschneidert auf die Ansprüche eines Herstellers. Nicht nur einzelne Zylinder sind solche Herausforderungen, vor allem alternative Antriebskonzepte benötigen Test- und Prüftechnik außerhalb der Normen.

Beispiel Mercedes-Benz

So entwickelte Mercedes-Benz den hybriden Antrieb des S400 auf einem Prüfstand, der eigens für den komplexen Elektromotor entwickelt wurde. Im Fahrzeug sitzt der 20 PS starke Motor zwischen dem konventionellen, benzingetriebenen Sechszylindermotor, und dem 7-Ganggetriebe. Um unter Prüfstandsbedingungen den elektrischen Antrieb testen zu können, haben wir Technologien eingesetzt, die Abwärme und sonstigen Einfluss von Benzinmotor und Getriebe simulieren. Effizienz in der Entwicklung lässt sich vor allem über solche Prüfstandssysteme abbilden. Die Bauform als Containerprüfstand trägt dazu bei: Die Prüffelder können modular aufgebaut und erweitert werden, oder auch ihren Standort verlagern. Wenige Wochen genügen, um den Prüfstand wieder in Betrieb zu nehmen. In der Qualitätskontrolle, wenn ein Antrieb bereits in Serie produziert wird, bietet eine automatisierte An- und Abkoppeltechnik der Betriebsstoffe viele Vorteile: Effizienter kann Testen kaum sein.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31