German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, November 24, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

hightech1211Sensible Schaltkreise vieler Kfz-Elektronikbaugruppen werden durch einen speziellen Klarlack vor Feuchtigkeit und Flüssigkeiten geschützt. Diese Versiegelung ist sicherheitsrelevant und damit besonders wichtig. Modus high-tech electronics hat Scannersysteme für die automatische optische Inspektion (AOI) entwickelt, die den einwandfreien Auftrag des transparenten und damit fast unsichtbaren Lacks zuverlässig prüfen.

Die Funktionalität von Elektronik in feuchter bzw. nasser Umgebung kann im Extremfall lebenswichtig sein: Ein Wagen schießt in ein Hafenbecken, einen Fluss oder einen See – diese klassische Filmszene gibt es durchaus auch in der Realität. Deshalb müssen zum Beispiel elektrische Fensterheber von Fahrzeugen im Wasser noch für eine gewisse Zeit funktionstüchtig bleiben, sodass den Insassen bei zu hohem Druck auf die Türen ein alternativer Fluchtweg bleibt.

Um dies in der Praxis zu gewährleisten, werden fertig bestückte Leiterplatten für die Steuerungselektronik moderner Fahrzeuge maschinell mit einem transparenten Schutzlack überzogen. Im Anschluss gilt es, die einwandfreie Qualität dieses nahezu unsichtbaren Auftrags zuverlässig zu überprüfen. AOI-Systeme kontrollieren, ob der Lack auch bis zum letzten IC-Pin korrekt aufgetragen wurde, aber auch Stellen wie beispielsweise die Steckkontakte, die nicht lackiert werden dürfen.

Hierfür sind dem Lack UV-Partikel beigemischt, die unter UV-Licht fluoreszieren. Jedoch entstehen durch die glänzende Lackoberfläche sehr leicht Reflexionen, die zu Fehlern bei der Bildauswertung führen können. Vor diesem Hintergrund hat modus eine Lösung entwickelt, die Lackspritzer ab einer Größe von 50 μm erkennt, sogar auf glänzenden Goldkontakten. Möglich wurde dies durch eine Feinjustierung der LED-Ausleuchtung, die in ausgiebigen Versuchsreihen experimentell ermittelt wurden. Insbesondere bei hohen Komponenten wie Transformatoren oder ähnlichem entsteht beim Scanner durch das parallel zur Sichtprüfung geführte UV-Licht keine Schattenbildung. Außerdem besteht durch die unterschiedliche Lichtintensität des Lackes die Möglichkeit zur Schichtdickenkontrolle. Wesentlichen Anteil an der Leistungsfähigkeit des Systems hat die anwenderfreundliche, auf den Scanner abgestimmte AOI-Software.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Di Dez 05 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit in der Prozesstechnik Veranstalter: Pepperl+Fuchs
Mi Dez 06 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau Veranstalter: Pepperl+Fuchs