German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, November 24, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

johnson11213

Titelstory

Johnson Controls präsentiert die Innenraumstudie „Bespoke“ und zeigt damit, wie die komplette Bandbreite an neuen Technologien und Interieurprodukten für Premium-Crossover-Utility-Fahrzeuge aussehen kann. Dabei zeigt es Innenraumlösungen, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Das neue Innenraumkonzept steht für ein maßgeschneidertes Interieur, das alltagstaugliche Funktionalität mit modernem Design und maximalem Komfort verbindet.



johnson21213Komplett neu gestaltete Features und Oberflächen sorgen beim neuen Innenraumkonzept für ein völlig anderes Raum- und Ergonomiegefühl. Die auf den Fahrer zugeschnittenen, zukunftweisenden und alltagstauglichen Lösungen schaffen ein durch Komfort und mühelose Handhabung geprägtes Wohlfühlambiente. Das Bespoke-Konzept basiert auf neuesten Marktforschungserkenntnissen und verdeutlicht, wie Johnson Controls die Automobilhersteller mit seiner breiten Entwicklungskompetenz bei der Individualisierung des Innenraums sowie der individuellen Anpassung globaler Plattformen an verschiedene Fahrzeugsegmente und lokale Märkte unterstützt.

Zu den wesentlichen Funktionen unseres Bespoke-Konzepts zählen verbesserte Benutzerfreundlichkeit und fortschrittliche Technologien, die für die unterschiedlichen Regionen geeignet sind. Dieses wurde bereits bei der Entwicklung durch einen gemeinsamen Designprozess des europäischen, nordamerikanischen und chinesischen Studios sichergestellt. Die in Europa erstmals präsentierten Technologien könnten bereits in die nächste Fahrzeuggeneration integriert werden. Dabei setzt das Unternehmen rund um das Interieur auch auf neue Entwicklungs- und Fertigungsmethoden.

Premiummaterialien und durchdachte Anwendungen

johnson71213Das Konzeptfahrzeug verfügt neben der belederten Instrumententafel und belederten Türverkleidungen über eine ebenfalls komplett mit Leder ausgestattete Mittelkonsole, die mit gewichtsreduzierenden und kosteneffizienten Produktionstechnologien gefertigt wurde. Eine im vorderen Bereich der Konsole integrierte flexible Verstellvorrichtung erlaubt dem Fahrer, den Stauraum individuell zu konfigurieren. Zusätzlichen Stauraum für größere Gegenstände bietet die Mittelkonsole unter der von zwei Seiten mühelos aufrollbaren, belederten Abdeckung. Der strukturelle Aufbau der Mittelkonsole erlaubt darüber hinaus die Ablage elektronischer Endgeräte, beispielsweise eines Tablets.

Ein besonderes Highlight ist ein herausnehmbarer und deshalb leicht zu reinigender Auffangbehälter, der rund um die Mittelkonsole platziert ist und weitere Ablagemöglichkeiten bietet. Vor allem aber verhindert er, dass kleinere Gebrauchsgegenstände wie Schlüssel, Münzen oder Stifte unter die Sitze rutschen.

Im Bereich der Türverkleidung profitiert der Fahrer von der Kombination aus Armlehne und Ablagemöglichkeit. Die verschiebbare Armlehne sorgt nicht nur für Bequemlichkeit, sondern dient auch als Verschluss für ein weiteres Fach. Darin kann der Fahrer im Zeitalter der Digitalisierung vernetzte elektronische Geräte wie Kameras oder Smartphones verstauen. Ein USB-Anschluss erlaubt gleichzeitig das Aufladen der abgelegten elektronischen Geräte. Die ebenfalls mit Leder bezogenen und in einem speziellen Hybrid-Formverfahren (Compression Hybrid Molding) hergestellten Türverkleidungen sind zudem rund 40 % leichter als vergleichbare Produkte.

Mit dem speziell in die Türverkleidung eingebrachten Bezug schafft Johnson Controls einen nahtlosen Übergang zwischen Türverkleidung und Instrumententafel. Der auf diese Weise gewonnene Raum wird auf der Fahrerseite zur Steuerung der Klimaanlage und auf der Beifahrerseite für das vergrößerte Handschuhfach genutzt.

Intuitive Interaktion der Bedienelemente

johnson61213Die nahtlose Integration der elektronischen Kontroll- und Bedienelemente mit moderner LED-Beleuchtung und Touchscreen-Displays in die Innenraumverkleidung unterstützt die intuitive Interaktion. Das konfigurierbare zentrale Informationsdisplay für den Fahrer sowie der ebenfalls berührungsempfindliche Bildschirm oberhalb der Mittelkonsole sorgen für ein komfortables und sicheres Benutzererlebnis. Außerdem verfügt die Mittelkonsole über eine Ablage für das Smartphone, die den Betrieb und das drahtlose Wiederaufladen des Geräts ermöglicht.

Der Synergy Seat Gen 3 ist ebenfalls Teil des Bespoke-Konzeptfahrzeugs. Weniger Gewicht, reduzierte Komplexität, atmungsaktive Bezüge, elektronisch verstellbare Kopfstützen und ein expressives Design prägen die Sitzinnovation.




weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Di Dez 05 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit in der Prozesstechnik Veranstalter: Pepperl+Fuchs
Mi Dez 06 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau Veranstalter: Pepperl+Fuchs