German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, Dezember 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

trw41212Titelstory

TRW bietet eine Bandbreite an Technologien und Konzepten, mit denen Fahrzeuginsassen bei einer unvermeidlichen Kollision besser geschützt werden können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf fortschrittlichen Rückhaltesystemen, die dabei helfen können, den Insassenschutz auf der Rückbank zu verbessern. Denn heutzutage sind auf dem Fahrer- und Beifahrersitz deutlich mehr und fortschrittlichere passive Sicherheitssysteme im Einsatz als im Fahrzeugfond.



trw21212Damit sich dies ändert, wird das Euro NCAP-Rating ab 2015 entsprechend angepasst. Passend dazu zeigt TRW auf der Airbag 2012 beispielsweise eine Konzeptstudie seines Dach-Airbags für die Rückbank sowie das aktive Gurtschloss „Active Buckle Lifter“ (ABL) in einer Fond-Anwendung, die 2013 in der neuen Mercedes S-Klasse von Daimler in Serie geht. Technologien wie das ABL können dabei helfen, vor allem im realen Unfallgeschehen den Insassenschutz zu verbessern.

Euro NCAP verbessert Sicherheit auf der Rückbank

Dirk Schultz, Engineering Director Inflatable Restraint Systems bei TRW in Afldorf, erklärt: „In den letzten Jahren hat sich der Schutz von Fahrern und Beifahrern deutlich verbessert. Grund dafür sind vor allem strengere Vorschriften sowie Verschärfungen im Neuwagenbewertungsprogramm Euro NCAP. Auf der Rückbank sieht die Situation allerdings ganz anders aus, denn die Sicherheits-Features für Insassen im Fahrzeugfond sind meist nicht so fortschrittlich wie die für Fahrer und Beifahrer. Dies könnte sich allerdings ändern, wenn in den nächsten Jahren beim Euro NCAP die Sicherheit auf den hinteren Fahrzeugsitzen stärker in den Fokus rückt.

trw11212Denn ab 2015 umfassen die Euro NCAP-Sicherheitstests mehr Insassengrößen auf der Rückbank. Es werden dann auch hinten sitzende ältere und größere Kinder im Kindersitz (Q6 und Q10 Kinder-Dummy) simuliert sowie kleinere und leichtere Erwachsene (HIII-5%-Dummy). Damit Fahrzeughersteller auch weiterhin Höchstbewertungen von fünf Sternen im Euro NCAP-Rating erhalten, müssen sie also die deutlich verschärften Anforderungen an den Insassenschutz auf der Rückbank erfüllen. Das aktive Gurtschloss ABL unterstützt durch ein Anheben des Gurtschlosses die Insassen beim Anschnallvorgang und strafft in dynamischen und kritischen Fahrsituationen den Sicherheitsgurt.

Konzept-Studie zum Dach-Airbag

In einem transparenten Acryl-Fahrzeug zeigt das Unternehmen außerdem eine Konzeptstudie seines Dach-Airbags in einer Anwendung für die Rückbank. Der im Fahrzeugdach verbaute Airbag soll 2014 als Beifahrer-Applikation in Serie gehen. Derzeit wird geprüft, wie das neue System auch dafür verwendet werden kann, den Schutz von Insassen im Fahrzeugfond zu verbessern. Außerdem untersucht der Sicherheitsspezialist Airbagmodule, die an neuen Einbauorten im Fahrzeug verbaut werden können, wie beispielsweise in der Lehne der Vordersitze.

Darüber hinaus hat TRW eine ganze Bandbreite an Technologien zur Lastbegrenzung im Angebot, mit denen die Energie eines Insassen während einer Kollision reguliert werden kann. Die dynamische Steckzunge Dynamic Locking Tongue“ (DLT) kann den Sicherheitsgurt festklemmen und so die Belastung auf den Brustkorb des Insassen verringerern. Bei einer Kollision kann die DLT mit anderen Sicherheitsgurttechnologien zusammenarbeiten. Systeme dieser Art können dabei helfen, die zukünftigen Euro NCAP-Anforderungen für die Rückbank zu erfüllen.

trw31212


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine