German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Automatica

    Hier können Sie schon mal eine Blick auf die Neuheiten zur Automatica 2018 in München werfen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, Juni 20, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

DelphiBei ihren Bemühungen Klimaanlagen weiter zu verbessern greifen die Zulieferer der Autohersteller zu immer realistischeren Simulationsprogrammen, um noch während der Designphase Leistungen und Eigenschaften zukünftiger Systeme zu überprüfen. Simulationsmethoden zur Geräuschanalyse sind deshalb wichtige Werkzeuge bei der „Lärmbekämpfung“ und kommen zum Einsatz bevor er überhaupt entstehen kann. Nun hat Delphi ein Simulationsmodell entwickelt, das unter Einbeziehung der rotierenden Teile einer Klimaanlage die Geräuschentwicklung und -ausbreitung sehr exakt bestimmen kann.

Grundlage der neuen Methode ist eine aeroakustische Geräuschdarstellung, mit der beispielsweise die Geräuschentwicklung und -ausbreitung eines Klimaanlagen-Gebläses analysiert werden kann. Die Klimaexperten sind überzeugt davon, dass sie mit dem Simulationsmodell einen großen Schritt in Richtung virtueller Produktentwicklung getan haben. Eine besondere Herausforderung für eine Simulation ist die Berechnung rotierender Oberflächen. Um diese bei Klimaanlagen berücksichtigen zu können, haben die Ingenieure eine völlig neue Simulationstechnik entwickelt. Dazu haben sie zunächst die Geräuschpegel zuerst empirisch bestimmt. Die Akustiksimulation liefert dann bei gleichen Umgebungsbedingungen vergleichbare Ergebnisse. Diese Vorgehensweise ermöglicht auch Optimierungen am Simulationsmodell. Das Simulationsmodell vertieft das Verständnis von Geräuschphänomenen von der Erzeugung bis zur Ausbreitung und minimiert die Entwicklungszeit und den Entwicklungsaufwand.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
8
9
10
16
17
18
23
24
25
29
30

Nächste Veranstaltungstermine

Di Jul 03 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Jul 03 @11:00 Berührungslose Infrarot-Messtechnik – Workshop Veranstalter: Optris und Messbar
Mi Jul 04 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Jul 05 @12:00 Tec.nicum on tour 2018 – Lunch + Learn Seminare: Maschinensicherheit, Normen und Richtlinien Veranstalter: Tec.nicum Academy Schmersal Gruppe
Do Jul 26 @09:00 Workshop Antriebstechnik Frequenzumrichter – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Aug 07 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric