German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Dezember 15, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

nsk0213NSK erweitert sein Spektrum an Lenksäulen-EPS, sprich an elektrischen Servolenkungen, bei denen die Servoeinheit platzsparend im Lenkstrang untergebracht ist. Eine neue Generation von EPS wurde speziell für Fahrzeuge in den "Emerging Markets" entwickelt. Sie ist mit einer teleskopierbaren Zwischenwelle ausgestattet, die Stöße wirksam dämpft und damit den Fahrkomfort auf schlechten Straßen erhöht. Die neu konstruierte Welle erfüllt auch höchste Anforderungen an Verschleißfestigkeit und Lebensdauer.

Bei kompakteren Fahrzeugen mit geringen bis mittleren Lenkkräften hat sich die Bauart des Lenksäulen-EPS durchgesetzt, die eine besonders kompakte Bauweise erlaubt. Die Servoeinheit, die die Lenkbewegung des Fahrers unterstützt, ist hier im Lenkstrang angeordnet.

Der Hersteller hat nach einer Lösung gesucht, die auch bei schlechten Straßenverhältnissen höchsten Lenkkomfort gewährleistet und zugleich die Lebensdauer des Lenksystems erhöht. Üblicherweise verwendet man hier eine teleskopierbare Zwischenwelle, die dauerhaft Vibrationen und Stöße absorbiert. Damit ist sie aber verschleißbehaftet, da bei jedem Stoß hohe mechanische Kräfte auf die Verzahnung von Innen- und Außenwelle einwirken.

Die teleskopierbare Wellenverbindung kann jetzt höhere Kräfte aufnehmen und ist damit deutlich verschleißfester. Unter anderem wurde die Eingriffsfläche der Verzahnung vergrößert, ebenso die Anzahl der Zähne. Das erhöht die Lebensdauer der Verbindung. Zugleich wurde auch der Durchmesser der Innenwelle vergrößert, um die Steifigkeit des Gesamtsystems zu erhöhen. Dabei kommt erstmals als Beitrag zum Leichtbau eine Hohlwelle zum Einsatz.

Zu den weiteren konstruktiven Maßnahmen gehört eine optimierte Beschichtung der Verzahnung auf der Innenwelle und die Verwendung eines hochwertigen Fettes mit sehr guter Schmierwirkung. Auch dies verringert den Verschleiß und es führt dazu, dass Innen- und Außenwelle beim Teleskopieren eine extrem reibungsarme Bewegung ausführen.

Der Fahrer profitiert von dieser Neuentwicklung dadurch, dass äußere Beeinflussungen der Lenkung bei schlechten Straßenverhältnissen wirkungsvoll unterdrückt werden. Testeinsätze in Probefahrzeugen zeigen, dass das neue Lenksäulen-EPS für ein sehr sicheres Fahrgefühl sorgt – unabhängig vom jeweiligen Untergrund, auf dem sich das Fahrzeug bewegt.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine