German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Dezember 16, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

continental0412Fachartikel

Aprilscherz! aber eine schöne Illusion: Eine der größten Herausforderungen der Elektromobilität hat jetzt Continental mit einer bahnbrechenden App für Smartphones gelöst. Mit dem neuen Konzept EV Power App lassen sich künftig die Transaktionsbatterien von Elektrofahrzeugen während der Fahrt und fern von der häuslichen Steckdose über das Smartphone laden. Zudem runden Energie erzeugende Reifen, Kühlschläuche mit Miniturbine und spezielle Superkondensatoren das erweiterte EV-Portfolio ab.



Wo bislang die mitgeführte Batterie in einem Elektrofahrzeug maßgeblich die Reichweite bestimmte, wird das Smartphone dem Erfolg der Elektroautos auf die Sprünge helfen. Die EV Power App ist demnächst für alle gängigen Smartphone-Typen verfügbar. Im ersten Schritt nutzt die App den USB-Anschluss des Smartphones für den Stromtransfer. Das Mobiltelefon zieht den Strom für die Fahrzeugbatterie aus dem UMTS-Netz oder dem nächstgelegenen Wlan (nach dem neuesten Standard IEEE 802.11n/1.04). In der nächsten Generation sorgen dann schnurlose Schnittstellen wie Bluetooth und Near Field Communication zwischen Handy und Auto für noch mehr Komfort beim mobilen Laden per Handy.

Reicht die UMTS-Stromversorgung über die Luftschnittstelle nicht aus, können in Funklöchern SD-Karten mit ihrer immer größeren Speicherfähigkeit für zusätzliche Reichweite sorgen und arbeiten im Einklang mit neuen speziell für SD-Karten optimierten Superkondensatoren des Herstellers.

Autoreifen produziert beim Rollen Energie

Auch der neue, speziell für Elektrofahrzeuge entwickelte Continental High-Tech Reifen „Conti Charge Contact“ sorgt für größere Reichweiten. Nicht nur dass der Reifen mit seinem optimierten Rollwiderstand den Energieverbrauch um bis zu 5 % senkt. Während der Fahrt kann er Dank des Piezoeffekts dem Fahrzeug sogar Energie zurückführen. Dabei nutzt er die Verformungsenergie, die beim Abrollen entsteht. Ein geheimer Werkstoff aus Piezoelementen fließt hierfür mit in die Reifenmischung ein und wandelt die Verformungsenergie in elektrische Energie um. Diese wird dann direkt von den Drucksensoren an der Reifeninnenwand aufgenommen und über den internationalen Standard A2DP an den Akku weitergegeben. Die Reichweite eines Elektrofahrzeugs wird so um bis zu 15 % erhöht.

Schlauchleitung mit Mikroturbine

Eine spezielle Schlauchleitung für Elektrofahrzeuge erzeugt ebefalls während der Fahrt Energie. Dazu wurde eine Mikroturbine in die Leitung für die Akkukühlung integriert, die den Strömungsdruck des Kühlmediums in nutzbare Energie umsetzt. Im Flachland sind so bis zu 2 % mehr Reichweite möglich, bei stark abschüssigen Strecken konnten bei Tests bis zu 5 % längere Strecken zurückgelegt werden, weil die Fließgeschwindigkeit im Schlauch dann größer ist.

Rhythmische Handybewegungen erzeugen Notfall-Strom

Sollte aber tatsächlich einmal der Fall eintreten, dass noch mehr elektrische Energie benötigt wird, sorgt die EV Power App schließlich dafür, dass die Bewegungssensoren im Smartphone ihren Dienst als Mini-Dynamos antreten können. Rhythmische Bewegungen machen das Handy zum Stromgenerator und ermöglichen die Überbrückung der letzten Meter zum nächsten gut versorgten UMTS-Sendegebiet. Continental weißt jedoch jetzt schon darauf hin, dass der Fahrer eines Fahrzeugs in den meisten Ländern während der Fahrt seine Hände am Steuer behalten muss und für die Ladetätigkeit das Mobiltelefon besser in die Hand eines Mitfahrers geben sollte. Während der gesamten Fahrt überwacht das Energiemanagement den tatsächlichen Energiebedarf aller Systeme und sorgt so dafür, dass die Fahrerassistenzsysteme jederzeit voll einsatzbereit bleiben.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine