German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, November 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

precision0316Fachartikel

Presicion Micro gilt auf Sektor des fotochemischen Ätzens als renommierter Anbieter von präzisen und häufig sicherheitskritischen Metallteilen und -komponenten für verschiedenste Hightech-Branchen, darunter die Automobilindustrie. Das fotochemische Ätzen etabliert sich hier zunehmend als das anerkannte Verfahren. Um die Qualität bei der steigenden Nachfrage sicherzustellen, hat das Unternehmen nun in die Zukunft investiert.




Das hat dazu geführt, dass Precision Micro mit Hauptsitz im englischen Birmingham in den vergangenen Jahren einen großen Nachfragezuwachs verzeichnen konnte. Als Folge dessen wurde ein Drei-Schicht-Betrieb eingeführt, 15 neue Mitarbeiter eingestellt und über 300.000 britische Pfund (rund 350.000 EUR) in Anlagen investiert, unter anderem in eine neue optische Koordinationsmessanlage (CMM).

Nachfrage ungebrochen

precision10316Die seit Jahresbeginn noch einmal exponentiell gestiegene Nachfrage nach ihren Produkten hat die Firma größtenteils der besonders dynamischen Entwicklung der Automobilindustrie zu verdanken: Innerhalb kürzester Zeit wurden gleich mehrere Projekte u. a. für Motorkomponenten in Auftrag gegeben. Abteilungsübergreifend betreibt der Hersteller das kontinuierliche Qualitätsverbesserungsprogramm „Continuous Quality Improvement“ (CQI) mit dem Ziel, Produkt- und Fertigungsstandards weiter zu steigern. Die neue optische Mitutoyo-Koordinationsmessanlage ergänzt die bereits bestehenden fünf Inhouse-Pendants und ist Teil der progressiven CQI-Bemühungen des Oberflächenspezialisten. Mit dieser Investition soll sichergestellt werden, dass die Qualitätskontrolle mit dem jüngsten Anstieg des Produktionsvolumens beziehungsweise mit den erwarteten weiteren Produktionszuwächsen Schritt zu halten vermag.

Vor dem Hintergrund der aktuellen hohen Produktionsvolumina und des erhofften zusätzlichen Produktionsanstiegs freut man sich besonders darüber, dass die neue CMM-Anlage um mehr als 80 % schneller ist als die älteren Modelle. Außerdem ist sie größer, sodass mehr Teile zur Prüfung aufgegeben werden können. Dazu Quality Manager Carl Smith: „Als unmittelbare Folge unserer CQI-Projekte können wir nun Wiederholgenauigkeiten erreichen, die annähernd Six-Sigma-Standards entsprechen. Das kommt unseren Kunden zugute und verbessert gleichzeitig die Kosteneffizienz.“

Nur noch ein Viertel der früheren Prüfzeit

Ein Beispiel für die Vorteile, die Precision Micro der Einsatz der kürzlich installierten optischen CMM mit Hochgeschwindigkeit bringt, sind laut Smith die Einsparungen bei den Prüfzeiten, die man bei einer selbstgefertigten Standard-Automobilkomponente erzielt habe: „Wir können nun eine präzise Prüfroutine für eine bestimmte Menge dieser Kom-ponenten in nur vier Stunden durchführen. Die gleiche Aufgabe hat vorher 16 Stunden in Anspruch genommen. Wir müssen jeden Monat über eine Million Automobilteile umfassend prüfen. Dank der Genauigkeit und Geschwindigkeit der neuen CMM gibt es keine Prüfengpässe mehr. Und: Trotz der hohen Produktionszahlen ist gewährleistet, dass unsere Kapazitäten für die Dimensionsmessung ‚zukunftssicher‘ sind“, so Carl Smith.

Die neue optische Koordinationsmessanlage ist Teil eines Investitionsprogramms, das außerdem eine Materialreinigungslinie umfasst, mit der Precision Micro die abteilungs-spezifische Leistung um weitere 50 % steigern wird. Beide Investitionen sind auf die allgemeine Geschäftsstrategie des Unternehmens abgestimmt, das Teil einer globalen Engineering-Gruppe ist: 2012 erwarb der Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- und Energiekonzern Meggitt PLC die Firma. Precision Micro strebt eine Umsatzsteigerung um 50 % bis zum Jahr 2020 an. Für das kommende Jahr sind weitere Investitionen geplant.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Sa Nov 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Nov 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Nov 20 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Nov 21 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris