German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Dezember 12, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

poeppelmann0415Die immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen in der Industrie erfordern es, in jeder Projektphase die passenden Prototypen anzubieten. Pöppelmann K-Tech präsentiert hierfür ein neues Verfahren der additiven Fertigung, um besonders schnell funktionsfähige Muster für technische Spritzgussteile aus Kunststoff zu erstellen. Diese kommen zum Beispiel im Bereich der erneuerbaren Energien, im Maschinen- und Apparatebau, der Elektro- oder Automobilindustrie zum Einsatz.

Um funktionale Prototypen anzufertigen, werden zwar bereits Muster mit Hilfe des 3D-Druckverfahrens innerhalb weniger Tage erstellt. Doch der Trend in der generativen Fertigung geht hin zu belastbaren Mustern aus echtem Serienmaterial. Die Idee: Nicht das Bauteil selbst sondern das Werkzeug dafür wird gedruckt. Dann kann es einfach in eine vorhandene  Werkzeug-Stammform eingesetzt und mit Spritzgussmaterial gefüllt werden. So entsteht in extrem kurzer Zeit ein voll funktionsfähiges Bauteil.

Spätestens seit der letzten Fußball-WM kennt man es: das sogenannte „Freistoßspray“, mit dem der Schiedsrichter eine weiße Linie auf den Rasen sprüht, hinter der die gegnerischen Spieler eine Mauer bilden dürfen. Die Halterung für den Hersteller Sport-Lavit, um das Spray an der Hose des Schiedsrichters zu befestigen, haben die Kunststoffspezialisten erstellt.

Um zu verdeutlichen, wie schnell sie reagieren können, stellten sie sich einer sportlichen Aufgabe: Speziell für die Fakuma wurde eine Musterkappe für die Dose des Freistoßsprays erstellt. Das Werkzeug dafür wurde 3D-geprinted, in eine Maschine eingesetzt und Kunststoffmaterial in das Deckelwerkzeug gespritzt. Um die schnelle Umsetzung mittels Rapid Prototyping/Tooling zu demonstrieren, haben die Lohner eine spezielle Szene des am 8.10. stattfindenden Länderspiels Irland gegen Deutschland mit dem Ergebnis 1:0 für Irland in der 70. Minute in den Deckel eingraviert und auf der Messe demonstriert. Pöppelmann schaffte es somit nachweislich, in der kurzen Zeit von Donnerstag bis Montag, diesen Deckel zu erstellen.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Studium mit vertiefter Praxis

Arbeitsort: Mauerstetten

Qualitätstechniker/in

Arbeitsort: Langenfeld

Systementwickler/in Mechatronik

Arbeitsort: Schweinfurt

Softwareentwickler (m/w)

Arbeitsort: Bargteheide

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Di Dez 12 @08:00 Antriebstechnik Servo/Motion – Basic Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Dez 14 @08:00 Antriebstechnik Frequenzumrichter – Advanced Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric