German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, Januar 21, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

handtmann0312Hannover Messe Halle 5, Stand D33

Hightech-Kunststoffe werden seit langem für ihre Schmiermittelfreiheit geschätzt. Noch nicht im allgemeinen Konstruktions-Bewusstsein ist das breite Temperaturspektrum, über das diese Multitalente ihre Dienste leisten. So eignen sich beispielsweise die Hochleistungskunstoffe "Lauramid" und "Eltimid" von Handtmann Elteka für Extremanwendungen wie als Seilbahnrollen auf Gletschern oder in heißen Schweißanwendungen.

Noch nicht einmal heiße Schweißspritzer beschädigen nach Angaben des Herstellers das Material Lauramid in seiner Funktion als Mantelmaterial für einen pneumatischen Bewegungszylinder in einer Schweißmaschine. Im 4-Schicht-Betrieb arbeitete der Kunststoffzylinder Seite an Seite mit herkömmlichen Stahlzylindern ausfallfrei über 4 Millionen Hübe bei 10 bar und 7.250 N und befindet sich nach wie vor im Einsatz.

Noch heißer darf es beim Einsatz von Bauteilen aus dem gepressten Eltimid werden wie in dem Kopf der Laserschneidanlage, deren Düsenadapter daraus gefertigt wurde (siehe Bild). Bei Arbeitstemperaturen bis zu 300 °C waren die bisherigen Peek-Adapter zu verschleißanfällig. Die aus Eltimid hergestellten Bauteile bewähren sich in dieser Anwendung durch ihre Temperaturverträglichkeit im Dauereinsatz. Die endkonturnahe Fertigung der Eltimid-Bauteile im "Direct Forming Verfahren" spart zudem Herstellungskosten. Eltimid eignet sich daneben auch bei Arbeitsumgebungen bis zum absoluten Nullpunkt von -273 °C, also beispielsweise auch für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31