German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Oktober 20, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

getznerBeim Ausbau der Bahnstrecke Berlin-Cottbus liefert das österreichische Unternehmen Getzner Werkstoffe die Lösung für Erschütterungsschutz. Der Experte für Schwingungsisolierung besohlt bei diesem Großauftrag der Deutschen Bahn die Bahnschwellen mit einer selbst entwickelten Polyurethan-Schicht. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist die Strecke – ohne zusätzliche Erschütterungen – mit 160 km/h befahrbar. Die Teilstrecke Berlin-Cottbus, bisher mit einer Geschwindigkeit von maximal 120 km/h befahrbar, ist künftig auf das Befahren mit bis zu 160 km/h ausgelegt.

Um den Körperschall der vorbeifahrenden Züge in den bebauten Gebieten zu vermindern, bringt Getzner unter den Bahnschwellen elastische Sohlen aus Polyurethan an. Bauwerke in Gleisnähe sind auf diese Weise effizient gegen Vibrationen geschützt – trotz höherer Bahngeschwindigkeiten.

Auf über 60 km zwischen Königs Wusterhausen und Lübbenau wird der gesamte Eisenbahnoberbau erneuert. Getzner Werkstoffe war beauftragt, elastische Sohlen als Erschütterungsschutz für die neuen Schwellen zu liefern. Der Abschnitt ist nach Fertigstellung – ohne zusätzliche Belastung durch Erschütterungen – mit bis zu 160 km/h befahrbar. „Die Strecke Berlin-Cottbus ist weltweit das bisher größte realisierte Bahnprojekt im Bereich Erschütterungsschutz: Insgesamt erhalten knapp 50.000 Streckenschwellen und 17 Weichen eine Schwellenbesohlung aus unseren Werkstoffen“, hebt Dipl.-Ing. Christian Dullinger, Projektmanager Bereich Bahn vom Getzner Standort Grünwald bei München, die Bedeutung des Bahnprojekts hervor.

Die neue Schwellensohle entstand im Rahmen des Projekts LZARG, welches die Entwicklung neuer Technologien für einen leiseren Eisenbahnverkehr zum Ziel hat. Getzner brachte schließlich die neue, auf die Anforderungen des DB-Projekts abgestimmte Schwellenbesohlung zur Serienreife. „Wir haben in sehr kurzer Zeit intensive Testreihen durchgeführt. Die neue Lösung erhielt folglich auch die Zulassung der DB Technik.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik