German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, Oktober 22, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Kager0217Steigen die Anforderungen an die thermische und chemische Beständigkeit von Bauteilen, dann suchen viele Konstrukteure und Entwickler nach Lösungen im Bereich der keramischen Werkstoffe. Kager bietet für solche Fälle sein Sortiment an Festkeramik-Halbzeugen an. Ein echter Dauerbrenner im Programm des Unternehmens ist dabei das hochreine Aluminiumsilikat Typ 9020.

Das Pyrophylitgestein Aluminiumsilikat (Al2Si4O10) Typ 9020 erfreut sich gerade bei Konstrukteuren und Entwicklungsingenieuren großer Beliebtheit, weil es sich dank seines homogenen Gefüges sehr einfach mit Standardwerkzeugen aus der Metallbearbeitung bearbeiten lässt. Das Mineral eignet sich daher sehr gut zur wirtschaftlichen Herstellung von Prototypen, Musterteilen oder anspruchsvollen Kleinserien. Die Forschungslabors einiger Automobilbauer nutzen die Festkeramik 9020 etwa zur Anfertigung innovativer Dichtungen und Isolationselemente, in der Aerospace-Industrie entstehen daraus Gasdüsen und in der Elektrotechnik wird das Material zur Herstellung von Spulenformen und Widerstandsträgern genutzt.

Das Aluminiumsilikat setzt sich zusammen aus hochreinen Keramikoxiden und wird als Halbzeug in Form von Platten, Vierkantstangen oder Rundstäben und Scheiben angeboten. Darüber hinaus aber besteht auch die Möglichkeit, den Prototyping- und Kleinserien-Service des Herstellers in Anspruch zu nehmen, welcher nach Zeichnung die gewünschten Formteile ab Losgröße 1 zur Verfügung stellt.

Die Festkeramik lässt sich in gebrannter und ungebrannter Ausführung anwenden. Im ungebrannten Zustand ist sie bis 650 °C temperaturfest und kann mit Standardwerkzeugen aus gehärtetem Stahl gedreht, gefräst, gesägt und gebohrt werden. Durch gezieltes Vorbrennen hingegen kann der Werkstoff in einen Zustand versetzt werden, in dem er sich mit sehr hoher Genauigkeit bearbeiten lässt. So lassen sich feine Gewinde oder filigrane Strukturen realisieren. Fertig gebrannt erweist sich das Aluminiumsilikat als sehr beständig gegen häufige Temperaturwechsel und lässt sich bei Temperaturen von bis zu 1100 °C einsetzen.

Typ 9020 bietet zudem eine hohe Formstabilität (nur max. 2 % Wärmeausdehnung), eine gute Isolierfähigkeit und eignet sich für Hochvakuum-Anwendungen. Dank seines breit gefächerten Produkt-Portfolios bietet der Hersteller auch den passenden Klebstoff für die Verarbeitung seiner Festkeramiken.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik