German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Januar 22, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

materialise0912Motek Halle 9, Stand 9011

Materialise zeigt den Herstellern von Anlagen der Montage- und Handhabungstechnik, welche Vorteile die „Additive Manufacturing“-Verfahren bei der Konstruktion beispielsweise von Greifern und Handhabungsachsen besitzen. Neben der Gewichtsersparnis sind hier vor allem die Funktionsintegration und die kostengünstige Fertigung auch kleiner Stückzahlen zu nennen.

Wo Komponenten in Bewegung sind, bringt Leichtbau Vorteile. Aus diesem Grund setzen innovative Hersteller von Handhabungssystemen und Greifern bei der Werkstoff- und Verfahrensauswahl auf das „Additive Manufacturing“ statt auf die konventionelle spanende Metallverarbeitung. Welchen Nutzen die relativ neuen Produktionsverfahren wie Lasersintern und Vakuumgießen in diesem Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus bieten, demonstriert das Unternehmen auf der Messe.

Bei einem Robotergreifer, der mittels Lasersintern aus Polyamid gefertigt wurde, erlaubte das Fertigungsverfahrens die Integration von Kanälen für Energie- und Signalleitungen. Auf außenliegende Kabelschleppeinrichtungen kann man somit verzichten. Aufgrund des deutlich geringeren Gewichtes ist die Dynamik des Handhabungssystems deutlich höher.

Das schafft die Voraussetzung für höhere Robotergeschwindigkeit und kürzere Taktzeiten bei geringem Energieverbrauch. Zudem sind die Projektierungs- und Fertigungszeiten extrem kurz: Innerhalb von zwei Wochen steht ein erstes Muster bereit, das getestet und optimiert werden kann. Für die Fertigung selbst benötigt Materialise nur wenige Stunden. Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Flexibilität bei Design-Änderungen.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31