German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, August 21, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

cloosCarl Cloos Schweißtechnik entwickelte ein bislang auf dem Mark einmaliges System zur Vermeidung hartnäckiger Spritzerrückstände im Bauteilinneren, wie sie beim Zusammenschweißen hohlwandiger Werkstücke, insbesondere bei Rohren, entstehen. Damit lässt sich nicht nur das Produktdesign ungeachtet etwaiger Schweißspritzer beliebig gestalten.

 Die im Bereich der Verbindungsstelle fest anhaftenden Schweißspritzer haben oftmals negative Auswirkungen auf die Funktion der Bauteile und müssen aufwändig entfernt werden. Besonders kritisch ist dies, wenn es sich bei der Innenwand eines Rohres um eine Funktionsfläche handelt.

Erfolgreich eingesetzt wird der Spritzerschutz unter anderem beim Zusammenschweißen verschiedener Hydraulikzylinder im MSG-Laser-Hybrid-Schweißverfahren, das für eine volle Durchschweißung eine freie Wurzel ohne Badsicherung benötigt. Der Laserstrahl muss dabei die Rohrwandung frei durchdringen können, wobei eine starke Beschädigung der Rohrinnenseite infolge Spritzerhaftung gegeben ist.

Das neue Spritzerschutzsystem basiert auf einem mittels 3D-Aufhängung gelagerten Auffangbehälter, dessen Abdichtkonturen sich exakt an die Rohrinnenfläche anlegen. Dies bewirkt nun vorteilhaft, dass der austretende Laserstrahl sowie die Schweißspritzer im Behälter zentral aufgefangen werden. Somit bleibt die Bauteilinnenfläche sauber, eine aufwändige Nacharbeit entfällt.

Damit sich der Spritzerschutz auch immer exakt an der Stelle befindet, an der die Verunreinigung des Bauteils verhindert werden soll, wird er mittels NC-Verfahreinheit automatisch unmittelbar unter der Schweißnaht positioniert. Eine integrierte elektronische Abfrage stellt sicher, dass der Schweißprozess erst startet, wenn der Spritzerschutz tatsächlich am Bauteilinneren anliegt. Erst nach einer Vielzahl von Schweißungen müssen die Ablagerungen im Auffangbehälter entfernt werden. Dies geschieht durch einfaches Entkoppeln und ohne zusätzliches Werkzeug.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth