German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Automatica

    Hier können Sie nochmal einen Blick auf die Neuheiten zur Automatica 2018 in München werfen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Juli 19, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Stöger

Stöger Automation stellt mit "GAP Control" ein Schaubverfahren mit mechanischer Prüfung der Unterkopfanlage vor. Nicht vollständig eingedrehte Schrauben verursachen immense Schäden an ausgelieferten Automobilbaugruppen, Geräten, Maschinen etc. In automatisierten Schraubprozessen sind die Qualitätskriterien das Drehmoment und der Drehwinkel sowie die daraus resultierenden Schraubkurven, die das Erreichen beider Kriterien dokumentierten.

Stöger2Die Sollschraubkurve wird dabei in Toleranzfelder gelegt, um zulässige Maßabweichungen am Werkstück und an der Schraube auszugleichen. Die Summierung dieser Toleranzen kann bedeuten, dass die Schraubkurve in Ordnung ist, obwohl der Schraubenkopf nicht an der Werkstückoberfläche anliegt. Die Gründe, warum das Drehmoment trotzdem erreicht wurde, sind vielschichtig. Sie reichen von Spänen im Werkstück, Bohrungen außerhalb der vorgegebenen Toleranzen, Toleranzabweichungen an Kunststoffteilen, Maßabweichungen an Gussteilen usw. In jedem Fall ist die Verschraubung dann ohne Vorspannung und somit auch ohne Funktion.

Das GAP Control Verfahren erfasst die Schraubenkopfgeometrie in einer Prüfposition. Der gleiche Prüfvorgang erfolgt am Werkstück. Die Messergebnisse werden verglichen sowie unzulässige Abweichungen erkannt und angezeigt. Das Niveau der Werkstückoberfläche spielt dabei keine Rolle, so dass Ungenauigkeiten am Werkstück ausgespart bleiben. Die Fehlerwahrscheinlichkeit geht mit der Überwachung dieses zusätzlichen Parameters gegen Null.


weiterer Beitrag des Herstellers         webcast         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Jul 26 @09:00 Workshop Antriebstechnik Frequenzumrichter – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Aug 07 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 08 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Aug 21 @09:00 Workshop Antriebstechnik Servo/Motion – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 22 @09:00 Workshop Antriebstechnik Servo/Motion – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 22 @12:00 Tec.nicum on tour 2018 – Lunch + Learn Seminare: Maschinensicherheit, Normen und Richtlinien Veranstalter: Tec.nicum Academy Schmersal Gruppe