German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, August 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

AskiaSind Schraubverbindungen starken dynamischen Belastungen oder großen thermischen Schwankungen ausgesetzt, besteht die Gefahr, dass sie sich mit der Zeit lösen und z. B. Rohrverbindungen undicht werden. Besonders in hochsicherheitsrelevanten Bereichen wie der chemischen oder petrochemischen Industrie oder der Kernenergie aber auch an tragenden Baukonstruktionen müssen die Anzugsdrehmomente der Verbindungen deshalb bisher regelmäßig geprüft werden. Die Sicherheitsarmatur "Connect Control" von Askia macht die periodische Wartung von Verschraubungen überflüssig.

Die faseroptischen Sensoren werden wie herkömmliche Unterlegscheiben verwendet. Mit störsicheren Lichtwellenleitern überwacht das System kontinuierlich die Flächenpressung jeder beliebigen Schraubverbindung. Ändert sich der Druck auf den Sensor, ändert sich auch das optische Signal und macht so ein schnelles und zielgenaues Eingreifen möglich.

Connect Control lässt sich in jedes vorhandene Mess- und Regelungsnetzwerk einbinden. Je nach Bedarf konvertiert ein Wandler das optische Signal in digitale oder analoge elektrische Signale. Nach der einmaligen Kalibrierung arbeitet das System völlig wartungs- und verschleißfrei und reagiert jederzeit hochempfindlich auch auf kleinste Änderungen der Messgröße. Da an der Messstelle kein Strom anliegt, eignet sich Connect Control auch für explosionsgefährdete Bereiche. Die passive Konstruktion verhindert Zündgefahren und ist somit auch in Anlagen, die eine Atex-Zertifizierung benötigen, einsetzbar.

Standardmäßig sind die Sensoren aus Edelstahl gefertigt und damit korrosionsbeständig gegen extreme Witterung und die meisten Chemikalien. So lässt sich Connect Control auch problemlos in Offshore-Windkraftanlagen oder Anlagen der pharmazeutischen Industrie sowie der Lebensmittelindustrie einsetzen. Die Sensoren für Kupplungen und Klemmverbindungen sind seriell bis Gewindegröße M16 lieferbar und eignen sich für einen Temperaturbereich von -40° bis max. 400 °C.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth