German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Januar 23, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

kagerDas neue Klebe- und Dichtungsmittel „Fiber-Bond FO-380“ von Kager wurde für die Verarbeitung von optischen Fasern konzipiert. Bewährt hat es sich insbesondere beim sicheren Einschluss der Fasern in Hülsen aus Edelstahl oder Keramik. Das Material lässt sich einfach injizieren und ist bis 380 °C temperaturbeständig. Polymere optische Fasern (POF) oder Glasfasern kommen heute im großen Stil in der modernen Datenübertragung zum Einsatz.

Ein immer wiederkehrendes Thema bei ihrer Verarbeitung oder Installation ist das zuverlässige Verbinden der einzelnen Fasern zu Bündeln oder Strängen. Dazu werden die Faserstränge unter anderem durch Hülsen aus Edelstahl oder Keramik geführt. Bei dem Fiber-Bond FO-380 an handelt es sich um ein dünnflüssiges und sehr fließfähiges Keramik-Silikon-Compound auf der Basis von Siliziumoxid.

Dank seiner niedrigen Viskosität von 125 bis 250 mPas verbreitet sich das Compound gleichmäßig in Zwischenräumen und dringt selbst in die kleinsten Lücken vor. Durch diesen Einschluss entsteht eine dichte und sichere Verbindung zwischen den einzelnen Fasern und den Hülsen. Fiber-Bond FO-380 verfügt zudem über eine hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und weist gute dieelektrische Eigenschaften auf.

Die Verarbeitung des hellbraunen Keramik-Silikon-Werkstoffs ist sehr einfach. Er lässt sich unkompliziert mit einem Pinsel, einer Kanüle oder auch durch Eintauchen oder Sprühen applizieren oder injizieren. Die Trocknung erfolgt bei Raumtemperatur; das Aushärten bei 230 °C binnen 60 min. Im ungehärteten Zustand lassen sich Reste leicht mit warmem Wasser und Seife entfernen.

Das neue Fiber-Bond FO-380 ist Bestandteil des breit gefächerten Sortiments, in dem sich zahlreiche weitere Klebstoffe, Dichtmittel und Vergussmassen für Hochtemperatur-Anwendungen finden. Zu den besonderen Spezialitäten des Unternehmens zählt dabei die Abgabe auch kleiner Mengen, wie sie etwa für Forschungszwecke oder Versuchsreihen benötigt werden. Das Fiber-Bond FO-380 beispielsweise wird bereits ab einem Bedarf von nur 0,45 l ausgeliefert.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31