German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Dezember 16, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

aventics0414Motek Halle 3, Stand 3305

Die neuen Drucksensoren der Serie PE5 von Aventics übernehmen fexibel die unterschiedlichsten Messaufgaben in Pneumatiksystemen. Die einfach zu handhabenden, robusten Sensoren verknüpfen die Vorteile einer flexiblen Elektronik mit verschiedensten Messverfahren und Anschlussmöglichkeiten. Ein piezoresistiver Drucksensor misst exakt Relativdruck, Vakuum und Überdruck. Durch die neue Funktion „Nullpunkt-Offset“ lässt sich der Sensor jederzeit auf Normaldruck zurücksetzen.

Das verbessert die Messung und damit die Schaltung. Durch die intuitive Menüführung nach VDMA können Anwender einfach Druckeinheiten, Rückschaltpunkte, Hysterese- und Fensterfunktionen programmieren. Diese Flexibität eröffnet zusätzliche Möglichkeiten zur Standardisierung bei Maschinenherstellern.

Der Sensor mit einer Schaltzeit von 5 ms ist wahlweise mit zwei digitalen sowie einem digitalen und einem analogen Ausgang oder ab Ende 2014 mit einem Anschluss für den I/O-Link ausgestattet. Die digital einstellbaren Ausgänge unterstützen über PNP und NPN hinaus auch push-pull. Bei diesem Verfahren ist das Messsignal unempfindlicher gegenüber Interferenzen. Zusätzlich verfügt der Drucksensor über Hysterese-/Fenstermodi sowie NC/NO-Funktionen. Die analogen Ausgänge lassen sich einfach zwischen Strom und Spannung umschalten. Die Verbindung über den I/O-Link erweitert die Parametrier- und Diagnosemöglichkeiten und spiegelt einen Trend bei modernen Automatisierungskonzepten.

Die Serie PE5 ist bedienerfreundlich und die 10 mm großen Zahlen auf dem hinterleuchteten LCD Display sind besonders gut erkennbar. Ein Farbwechsel des Displays von Grün auf Rot zeigt auf den ersten Blick das Verlassen des eingestellten Drucks oder Probleme mit der Versorgungsspannung sowie andere Fehlermeldungen an. Die Serie deckt fünf Druckbereiche zwischen -1 und 12 bar ab und eignet sich auch für den dezentralen Einbau in rauen Umgebungen. Die neue Serie erfüllt die Schutzklassen IP65 und IP67.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine