German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, August 20, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

amo0812AMB Halle 1 Stand I78

Gerade Umgebungen, die exakte Messergebnisse erfordern, machen es den Messsystemen oft schwer: Vibrationen, Magnetfelder und nicht zuletzt Verschmutzungen beeinträchtigen viele Instrumente. AMO hat mit seinem induktiven Prinzip ein unempfindliches, hochpräzises Messsystem entwickelt. Dieses lässt sich besonders in Verbindung mit Direktantrieben einfach in die Konstruktion integrieren.

Neuerdings werden die sinusförmigen Ausgangssignale 1Vss mit einer Periodenlänge von 40µm ausgegeben, das entspricht 18.000 Impulse/Umdrehung bei einem Außendurchmesser von lediglich 230 mm.

Das fotolithografisch geätzte Maßband in Verbindung mit der Elektronik erreicht eine Signalgüte, die mit der optoelektronischer Systeme vergleichbar ist. Anders als diese kann das Stahlmaßband jedoch ohne aufwendige Kapselungen direkt neben dem Rotor oder Stator sitzen. Weder Schmiermittel noch Schmutz können die Messung beeinträchtigen. Wahlweise kann ein 0,6 mm dünner Maßbandring für Innen- oder Außenabtastung vom Kunden selbst montiert oder von Hersteller auf ein vorbereitetes Kundenteil punktgeschweißt werden. Somit passt sich das Messsystem der Anwendung an und nicht umgekehrt.

Die kompakte Integration des induktiven Messsystems bietet Platzersparnis, ein durch die geringere Masse bedingtes niedriges Trägheitsmoment und eine steife Konstruktion. Ohne mechanische Kupplungen zum Gebersystem gibt es auch kein störendes Umkehrspiel oder Elastizitäten, die die Genauigkeit mindern.

Direktantriebe bieten neben den Vorteilen bei Dynamik und Präzision auch Potenzial für die Optimierung einer Maschinenkonstruktion. Idealerweise wird der ringförmig aufgebaute Torquemotor mit einem ringförmigen Messsystem kombiniert. So entsteht im Zentrum eine große Hohlwelle, die bei Maschinentischen, Rundachsen und beispielsweise Winkelfräsköpfen für Spannsysteme, als elektrische und hydraulische Durchleitung genutzt werden kann.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth