German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, August 19, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

te0216TE Connectivity, IFM, SAP und die OPC Foundation haben innerhalb des Industrial Internet Consortium (IIC) ein sogenanntes Testbed entwickelt, in dem gezeigt wird, wie sämtliche Sensordaten von Maschinen in ein IT-System übertragen und dort ausgewertet werden können. Dadurch kann die Effizienz einer Fabrik deutlich gesteigert werden, beispielsweise durch eine Reduzierung des Energieverbrauchs.

Die Lösung, die sich in nahezu allen Produktionsanlagen leicht nachrüsten lässt, bringt eine deutliche Steigerung der Produktivität und erhöht die Ressourceneffizienz. Auf der diesjährigen Hannover Messe zeigten die vier Partner eine Anwendung aus dem Bereich der Kunststoffverarbeitung, in der live demonstriert wurde, wie durch eine optimale Regulierung des Luftstroms zur Trocknung des Materials der Energieverbrauch gesenkt wird.

Intelligente Prozesse erfordern umfangreiche Informationen von den Sensoren. „Die entsprechenden Daten sind über die Sensoren häufig verfügbar“, sagt Dr. Myriam Jahn, Managing Director, IFM Datalink Gmbh. „Jedoch verarbeiten die Steuerungen in der Regel nur einen Bruchteil der verfügbaren Daten.“ Mit der jetzt vorgestellten Lösung werden sich sämtliche Sensordaten in IT-Systeme weiterleiten lassen, ohne dass es notwendig sein wird, die Steuerung erneut zu programmieren. Somit können diese Daten beispielsweise für das Condition Monitoring, für die Überwachung des Energieverbrauchs und für die Qualität der hergestellten Produkte durch deren lückenlose Rückverfolgbarkeit eingesetzt werden. Dadurch lässt sich nicht nur die Effizienz der Prozesse steigern, gleichzeitig wird auch die Implementierung von Energiemanagementprozessen wie etwa ISO 50001 unterstützt.

Die Test-Plattform umfasst die komplette erforderliche Infrastruktur, um Sensoren von Maschinen an IT-Systeme anzubinden. Die Datenkommunikation läuft sowohl via IO-Link und OPC UA als auch Profinet. „Unser Beitrag besteht im Grunde darin, verschiedene Kommunikationsprotokolle und Architekturen, die auf den unterschiedlichen Ebenen vorherrschen, durch smarte Konnektivitätstechnologie zu verbinden, damit von der Feldebene bis in die Cloud ein reibungsloser Informationsfluss gewährleistet ist“, erklärt Monika Kuklok, Senior Manager Innovation Platforms & Ventures bei TE Connectivity.“
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth