German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Dezember 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

fibro0413WFB Stand S04.02

Die elektronisch gesteuerte Gewindeformeinheit von Fibro wurde speziell für das integrierte Gewindeformen in der Blechverarbeitung entwickelt. Ein hochdynamischer, über eine ausziehbare Gelenkwelle angebundener Servomotor gewährleistet eine rasante Beschleunigung des Former- bzw. Gewindeschneidwerkzeugs, gleichbleibende Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 100 m/min und besonders lange Standzeiten. Um die Gewindequalität zu gewährleisten, wird der gesamte Ablauf über eine integrierte Prozesskontrolle überwacht und protokolliert.

Die Einheit ist für Drehzahlen bis 4000 min-1 am Gewindewerkzeug ausgelegt und flexibel für Gewindegrößen von M2 bis M24 einsetzbar. Größere Durchmesser sind auf Anfrage möglich. Modular aufgebaut lässt sich die Gewindeformeinheit in unterschiedlichsten Folge- und Verbundwerkzeugen, in Pressen sowie in Stanz- und Biegeautomaten einsetzen und bei Bedarf auch wiederverwenden.

Da der Motor und die Steuerung individuell auf die jeweilige Anwendung abgestimmt werden, ist sichergestellt, dass die erforderlichen Beschleunigungen, Drehzahlen und Momente exakt eingehalten werden. Bereits nach einer halben Umdrehung der Werkzeugspindel hat das System die definierte Schnittgeschwindigkeit erreicht. Somit ist die vorgegebene Hubzahl wie auch die kalkulierte Ausbringung der Teile prozesssicher bis zum letzten Teil. Über einen Tausch der Leitpatrone und des Werkzeugs lässt sich die Gewindegröße jederzeit variieren. Zudem kann anstelle des nicht spanenden Gewindeformers bei Bedarf auch ein Gewindeschneider eingesetzt werden.

Um eine durchgängige Prozessstabilität zu gewährleisten, überwacht die Steuerung der Gewindeformeinheit kontinuierlich den Zustand des Gewindewerkzeugs, die Toleranz des Kernlochs und die Qualität des erzeugten Gewindes.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine