German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Dezember 11, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

ace30116Anwenderbericht

Bei der Herstellung von Elektro- und Hybridfahrzeugen ist absolute Sicherheit gefragt. Dies gilt auch beim Zuschneiden benötigter Hochvoltleitungen. Moderne Schirm- und Geflechtschneidevorrichtungen funktionieren oft elektro-pneumatisch. Die Feintechnik R. Rittmeyer GmbH hat eine solche Lösung weiterentwickelt und sich zur Sicherheit von Bedienpersonal und Maschine für Konstruktionselemente von ACE Stoßdämpfer entschieden.


ace40116Seit einem halben Jahrhundert wird bei den Rittmeyers in Münster in Sachen Feinmechanik gefräst, gedreht und geschliffen. Längst ist aus einer Einmannfirma jedoch ein Familienbetrieb entstanden, der sich auf die Entwicklung von Serien- und Sondermaschinen u. a. für die Medizintechnik, für die Automobil- und für die Luftfahrtindustrie spezialisiert hat. Ein typisches Merkmal der Arbeiten aus dem Münsterland ist die enge Verbindung von Engineering und Feinmechanik. Aber auch die enge Zusammenarbeit mit den zu beliefernden Unternehmen gehört dazu.

Gleiches nimmt auch einer der Zulieferer des Unternehmens, die ACE Stoßdämpfer GmbH aus Langenfeld, im Umgang mit seinen Partnern für sich in Anspruch. Gepaart mit dem Qualitätsanspruch des weltweit führenden Anbieters von Industriestoßdämpfern sind zwei Gründe für die Kooperation der beiden Unternehmen gefunden: „Wann immer es darum geht, Maschinen effektiv zu verzögern, setzen wir auf Stoßdämpfer von ACE. Auch als wir für unsere „Beri.Co.Cut - V3“ zusätzlich eine Schienenführung klemmen wollten, waren die Langenfelder unser erster und einziger Ansprechpartner“, so Firmenchef Walter Rittmeyer.

Endlagenschutz durch Kleinstoßdämpfer


ace10116Die dritte Generation der erfolgreichen Sondermaschine ist für das einfache und präzise Durchtrennen der Abschirmungen und Drahtgeflechte von Hochvoltleitungen zuständig, die u. a. bei Elekro- und Hybridfahrzeugen eingesetzt werden. Bei der Bearbeitung der Leitungen wird der gesamte Kopf der Maschine verfahren. Wie bei früheren Maschinen auch setzen die Münsteraner beim Verfahren des Kopfes gegen die Rückwand zum zuverlässigen Bremsen auf einen Kleinstoßdämpfer. Dieser sorgt für einen weichen Anschlag und verhindert so kostspielige Schäden an Bearbeitungskopf und Gesamtkonstruktion, ganz zu schweigen von monetären und Imageschäden, die durch Ausfallzeiten entstehen würden.

Aufgrund des vertrauensvollen Verhältnisses zwischen den beiden beteiligten Unternehmen wurde auf Testaufbauten verzichtet und stattdessen direkt mit der Auslegung durch ACE begonnen. Nach Berücksichtigung aller Kenndaten, wie der verfahrenden Masse und ihrer Geschwindigkeit, entschieden sich die Stoßdämpfer-Spezialisten aus Langenfeld dazu, Kleinstoßdämpfer des Typs MC75EUM-3 zu verbauen. Diese wartungsfreien und einbaufertigen hydraulischen Maschinenelemente verfügen über sehr kurze Gesamtlängen und geringe Rückstellkräfte. Das Material des Stoßdämpferkörpers ist aus brüniertem oder tenifer gehärtetem Stahl und sorgt in Kombination mit einer temperaturstabilen Ölfüllung und einem integrierten Festanschlag für hohe Lebensdauer, die auch den Ansprüchen einer Dauerbelastung wie bei der Kabelschneidemaschine absolut gerecht wird.

Die gewählten selbsteinstellenden Elemente der Kleinstoßdämpferserie sind in der Lage, 9 Nm/Hub und 28.200 Nm/h aufzunehmen. Der zulässige Massenbereich liegt dabei zwischen 2,7 und 36,2 kg und gilt für einen Temperaturbereich von 0° bis 66 °C. Sollen die modernen Maschinenelemente im Außenbereich eingesetzt werden, verfügt ACE zudem über Varianten, die sogar beständig gegenüber Seewasser oder anderen aggressiven Materialien sind. In beiden Fällen sind die Dämpfer dank einer Vielzahl an Zubehör und Anschlussteilen auch in bestehende Konstruktionen leicht zu integrieren. Ein Umstand, der in Münster wegen der neuen Konstruktion keine Rolle spielte, obwohl das geringe Eigengewicht von nur 30 g ein positiver Nebeneffekt bei der Planung war: „Wir sind immer bemüht, unsere Konstruktion so kompakt wie möglich zu bauen. Die Gesamtlänge von nur 70 mm des Stoßdämpfers spielt uns dabei natürlich in die Karten“, führt Walter Rittmeyer aus. Auch die Rückstellzeit von 0,3 s war für die Kabelschneidemaschine mehr als ausreichend.

Klemmelemente mit unterschiedlichen Aufgaben


ace20116Zusätzlich zu den Stoßdämpfern kommen bei Rittmeyer so genannte „Locked“-Klemmelemente aus dem Hause ACE zum Einsatz. In diesem Fall stammen sie aus der PN-Serie, die für eine pneumatische Klemmung konzipiert ist. Dabei sind sie für das Vermeiden von Schäden der Bediener durch unsauber getrennte Kabel und das Vermeiden von Schäden an der Konstruktion selbst zuständig. Um zu verstehen warum, ist die Funktionsweise des Gerätes kurz zu beleuchten. Das Werkzeug in der Beri.Co.Cut - V3 wird konzentrisch entlang zweier Führungswellen bewegt.

Die Locked-Elemente klemmen sowohl im regulären Betrieb der Pneumatik als auch bei Druckabfall. Im Regelbetrieb gilt es, ein Verschieben beim Schneideprozess zu verhindern. Denn bereits durch kleinste Ungenauigkeiten könnten die Passagiere von Elektroautos oder Flugzeugen später zu Schaden kommen. Daher ist eine absolut präzise Arretierung unabhängig von der Länge des jeweiligen Werkstückes von zentraler Bedeutung. Dies stellen die verwendeten Klemmelemente mit der Bezeichnung PN-63-20-2-6B sicher, indem sie einen hohen axialen Druck aufbauen. Auch im Störfall ist ihre Arbeit elementar. Denn wenn die Steuerung oder die Druckluftversorgung ausfällt, könnte ohne ihre Klemmung das ganze Werkzeug nach hinten durchschlagen.

„Im schlimmsten Fall hätten unsere Kunden es mit einer unkontrollierten Bewegung zu tun, bei der ca. eine Tonne Kraft wirken würde“, so Rittmeyer-Konstrukteur Mikhail Korontsevich. Konkret bedeutet dies, dass die Klemmelemente im Notfall den Kleinstoßdämpfer unterstützen und so in Kombination mit ihm Schlimmeres verhindern. Die verwendeten Locked-Typen verfügen bei 4 bar über eine Haltekraft von 2520 N, bei 6 bar von 3600 N. ACE stellt darüber hinaus sogar Modelle zur Verfügung, die bis zu 27.000 N bewältigen können. Die Langenfelder empfehlen, bei der durch eine kompakte Bauweise auffallenden P-Serie einen Sicherheitsfaktor von plus 10 % zu kalkulieren, denn die angegebenen Haltekräfte kommen bei optimalen Bedingungen zur Geltung. Und bei der Berücksichtigung aller Details soll das einwandfreie Funktionieren der Kabeltrennung nicht ausgerechnet an widrigen Umständen scheitern. Auf Nachfrage bestätigt Mikhail Korontsevich denn auch, dass es dazu noch nicht gekommen sei.

Bild oben: Trennbearbeitung innerhalb von Sekunden: Das Arbeitsprinzip der Vorrichtung verhindert konstruktionsbedingt jedwede Verletzung der unter dem Geflecht liegenden Schichten wie Dielektrikum, andere Abschirmungen, Innenleiter etc.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Di Dez 12 @08:00 Antriebstechnik Servo/Motion – Basic Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Dez 14 @08:00 Antriebstechnik Frequenzumrichter – Advanced Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric