German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Dezember 15, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Hahn10312Anwenderbericht

Gleich fünf hochwertige Gasfedern sind nötig, um die Grillhaube des auf der Anuga-Foodtec präsentierten "Hydra"-Grills zu zähmen. Antonio Basile ist Designer und Maschinenbauer zugleich. Der von ihm konstruierte Hydra-Grill zeigt, dass eine hochwertige Ölbremse und spezielle Gasfedern aus der HT-Serie von Hahn Gasfedern nicht nur gut aussehen, sondern dass sie auch mit Temperaturen von bis zu 200 °C fertig werden.



Mit einer Gesamthöhe von 250 cm, einem Durchmesser von 160 cm und einer Leistung von 30 kW ist der Grill seines aus der Klassik stammenden Namens würdig. Der pfiffige Feinschmecker Basile wollte sich mit dieser selbst gebauten Feuerstelle seinen, und kurze Zeit darauf auch den Traum vieler anderer Barbeque-Fans, von einem perfekten Grill erfüllen.

1000 Stunden Konstruktionszeit

Dabei sollte sein Grill ebenso flexibel und leistungsstark wie auch formvollendet sein, um selbst den Ansprüchen von Profi-Grillern gerecht zu werden. Gleich zu Beginn der über 1000 Stunden dauernden Konstruktionszeit bis zum ersten Prototypen war Basile aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im Maschinenbau klar, dass sich als Material für seinen Holzkohlegrill nur Edelstahl eignet - und zwar zu 100 %. Auch bei der handwerklichen Qualität sowie beim Zubehör machte er keine Kompromisse.

So fiel seine Wahl für die zur Bedienung der Grillhaube benötigten Maschinenelemente auf Produkte der Hahn Gasfedern GmbH: „Ich vertraue bereits seit Jahren auf die Qualität von Hahn und bin noch nie enttäuscht worden. Außerdem wusste ich durch meine bestehenden Kontakte, dass die Baden-Württemberger nicht nur Edelstahlvarianten vieler Produkte führen, sondern auch Sonderausführungen für den Hochtemperaturbereich anbieten“, erläutert Basile. Er führt fort, dass er letztendlich zwei Gaszugfedern, eine Ölbremse und zwei Gasdruckfedern verbaut habe, um die Handkraft beim Bewegen des Grills und dessen Haube zu unterstützen. Diese Vielzahl ist dabei u. a. dem hohen Eigengewicht der Haube von 40 kg geschuldet.

Gaszugfedern im Scharnier des Deckels

Die einzelnen Elemente sind an diesen Stellen in die Konstruktion integriert: Es befinden sich im Scharnier des Deckels zwei Gaszugfedern und mittig dazu eine Ölbremse, welche über ein Gestänge miteinander verbunden sind. Dabei fungieren sie am um 360° schwenkbaren Grill als Rasthebel, um ein unkontrolliertes Abstürzen beim Öffnen und Schließen des Deckels zu verhindern. Sie helfen so, Verletzungen des Anwenders sowie Schäden am hochwertigen Grill zu vermeiden. Zudem dienen zwei von unten befestigte Gasdruckfedern dazu, den Deckel sanft und mit wenig Kraftaufwand absenken zu können, um die Bedienung für Menschen jeder Körpergröße angenehm zu gestalten.

Sicherheit wird bei der Basile-Konstruktion jedoch nicht nur durch Ölbremsen und Gasfedern gewährleistet. Alle verarbeiteten Bleche sind zwischen 5 und 15 mm dick und führen so zu einer extrem stabilen Gesamtkonstruktion. Auch ein großes mit Dehnschlitzen versehenes Ablageblech trägt zur Sicherheit bei. Denn so sind die Bleche vor Verformungen gefeit. Aus ästhetischen Gründen hat der Deckel zudem ein Bullauge und ist von innen beleuchtet. Damit man den Blick trotz der Hitze lange genießen und ein kontrollierendes Auge auf das Grillgut werfen kann, ist die Reling von innen luftgekühlt. Ein Thermometer erleichtert die Zubereitung der unterschiedlichen Speisen und sorgt dafür, dass neben der Konstruktion auch beim Geschmack gilt: „Made in Germany“.

Maschinenelemente-Baukasten

Beim Hydra-Grill kommen die wartungsfreien Elemente besonders häufig zum Einsatz, da diese Konstruktion als zusätzliches Plus nicht nur als Grill mit geöffneter Haube, sondern auch als Backofen oder zum Räuchern mit geschlossener Haube Verwendung findet. Die Integration der Produkte aus dem großen Sortiment des schwäbischen Herstellers in den Grill wurde durch dessen Baukastensystem an Maschinenelementen vereinfacht. So erlauben Gabelköpfe, Gelenkaugen, Winkelgelenke, Axialgelenke und Gabeln in Verbindung mit den passenden Beschlägen die Abdeckung aller denkbaren Montagefälle. Auch das Dichtsystem der Gasfedern mit einer Fettkammer und unter Verwendung von Nitril-Butadien-Kautschuk (NBR) steht für die hohe Verarbeitungsqualität. Es verhindert das Eindringen von Fremdstoffen wie Rußpartikeln oder Reinigungsflüssigkeiten in die Gasfedern.

Die aus Nitrilkautschuk hergestellten Vulkanisate der Dichtung sind äußerst beständig gegenüber Ölen, Fetten und Kohlenwasserstoffen. Das günstige Alterungsverhalten und der geringe Abrieb unterstreichen die Langlebigkeit der Gesamtlösung. Antonio Basile nennt als weitere Vorteile, dass auch das Reinigen mit Druck und Chemikalien weder den Bauteilen noch der Gesamtkonstruktion etwas anhaben kann. Sicher war auch wegen des daraus resultierenden blitzeblanken Aussehens der Hydra-Grill auf seiner Tour mit dem TV-Starkoch Ralf Jakumeit bereits der Hingucker auf zahlreichen Messen und Events.

Anuga FoodTec Halle 10.1, Stand B038


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine