German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Oktober 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

aceDie ACE Stoßdämpfer GmbH hat für Presswerkzeuge neue, so genannte Niederhalterdämpfer entwickelt. Dies wurde nötig, da die bislang in der Automobilindustrie zu diesem Zweck verwendeten PU-Federn den neuen Anforderungen schnellerer Pressen, z. B. beim Umformen von Karosserieteilen, nicht mehr gerecht wurden. Denn durch die höhere Rückhubgeschwindigkeit nach der Blechumformung sind auch die dabei auftretenden Kräfte gestiegen. Aufgrund dieses akuten Problems wandten sich Automobilhersteller an das Unternehmen aus Langenfeld mit der Aufgabe, Niederhalterdämpfer zu entwickeln, die beim Öffnen der Presse nach dem Pressvorgang die Halteschrauben und damit auch die eigentlichen Werkzeuge schützen sollten.

Die Bolzen dienen dazu, dass der von einem Werkzeug-Oberteil in der Rückwärtsbewegung mitgenommene tonnenschwere Niederhalter vor dem Herausfallen gesichert ist. Da PU-Federn unter den neuen Bedingungen in vielen Einsatzfällen binnen kurzer Zeit buchstäblich zerbröselten, waren Halteschrauben, Werkzeuge und Niederhalter ohne Schutz. Die Halteschrauben rissen ab und verursachten Produktionsausfälle sowie erhebliche Reparaturkosten an den Werkzeugen.

Die speziellen Niederhalterdämpfer für die verschiedenen Halteschraubendurchmesser gibt es nun von M10 bis M30. Ein Vergleich zwischen den so entstandenen "Tubus"-Niederhalterdämpfern, die aus Co-Polyester Elastomer gefertigt sind, und PU-Federn zeigte unter statischen Bedingungen, dass die Gesamtenergie und insbesondere die absorbierte Energie der ACE Produkte deutlich über denen der PU-Dämpfer liegen. Die maximale Energieaufnahme beträgt dabei zwischen 5 und 269 Nm. Unter den tatsächlichen dynamischen Bedingungen bescheinigen die Autobauer den Strukturdämpfern sogar, dass sie die Ergebnisse ihrer Vorgänger um fast das Dreifache übertreffen. So erhöht sich die Lebensdauer und die Betriebssicherheit der Pressen, und sie können erstmals ihre volle Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum ausspielen. Ein angenehmer Nebeneffekte ist das geringere Setzverhalten und eine deutlich leisere Arbeitsweise.


Interview         weiterer Beitrag des Herstellers          CAD Daten          Berechnungsprogramme          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Di Okt 17 Kompakt Forum: Motion Lösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Okt 18 @09:00 tec.nicum on tour Veranstalter: Schmersal
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik