German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Dezember 14, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

rollon20316Titelstory

Bei solch einem Bootsbau, wie ihn das niederländische Unternehmen Vanquish Yachts betreibt, müssen die Entwickler auch bei Detaillösungen oft neue Wege gegangen gehen. Da ist es gut, wenn man erfahrene Partner wie Rollon an der Seite hat, die nicht nur mechanische Bauteile wie Laufrollenführungen verkaufen, sondern die komplette Problemlösung gleich mitliefern.



rollon10316Vanquish Yachts hat vor weniger als drei Jahren mit dem Bau des ersten Boots begonnen und sich in kurzer Zeit zu einer renommierten Werft entwickelt, die beim Bau exklusiver Yachten tonangebend ist. In Kürze liefert der Schiffbauer bereits das zehnte Boot: eine luxuriöse Yacht mit modernster Technologie und Formgestaltung.

Tom Steentjes, Gründer von Vanquish Yachts: „Das Design der Boote ist das Markenzeichen unserer Werft. Unsere Yachten fallen durch ihre moderne Ausstrahlung auf. Sie werden nicht aus Polyester, sondern aus Aluminium gebaut. Außerdem haben unsere Yachten als einzige in dieser Größenklasse einen negativen Steven, also eine rückwärts geneigte Bugform.“

Maßarbeit in Zusammenarbeit mit dem Kunden

rollon30316Das Interieur der Fahrzeuge ist, soweit das überhaupt möglich ist, noch innovativer als ihr Äußeres. Hierfür werden nur die besten Werkstoffe und Geräte, genau nach Wunsch des Eigners, eingesetzt. Steentjes: „Unsere Yachten werden schon in der Entwurfsphase vollständig in Absprache mit dem Kunden gebaut. Der Rumpf, das Unterwasserschiff und die Konturen des Designs sind im Grundsatz bei allen unseren Yachten gleich, aber die Länge und die Einrichtung können umfassend angepasst werden.“

„Einer unserer Kunden wollte z. B. eine sportliche Yacht, um bei der Ibiza Regatta mitzufahren. Er entschied sich für das Modell VQ50 mit viel Innenraum. Wir haben seinerzeit eine Garage eingebaut, die ein vier Meter langes Beiboot aufnimmt. Nun kann er seine Yacht mit seinem eigenen Beiboot verlassen, um z. B. in einem am Wasser gelegenen Restaurant zu Abend zu essen.“

Für den Bau der Yachten setzt Vanquish ein festes Team von Ingenieuren, Fachleuten und Lieferanten ein. Die jungen Designer haben alle einen frischen Blick und viel Leidenschaft für den Schiffbau. Viele haben einen Hintergrund aus dem Maschinenbau und wenden die Techniken aus diesem Bereich auch in den Yachten an. Das Lackieren vergibt Vanquish nach außen, ebenso wie die Einrichtung der Yachten, für die Innenausstatter hinzugezogen werden. Komponenten und Geräte wie Klimaanlagen, Motoren und Edelstahlführungen bezieht Vanquish von seinen Lieferanten.

Negativer Steven und neuartiger Anker

rollon40316„Während des Entwurfs wird über jedes Detail nachgedacht. So wollten wir gern einen negativen Steven (Teil des Schiffsrumpfes), nicht nur wegen der auffallenden Optik, sondern auch, weil die Yacht die Wellen dann am niedrigsten Punkt schneidet und sehr viel ruhiger durch die Wellen gleitet. Außerdem verbraucht sie dadurch weniger Kraftstoff. Aber bei einem Steven, der nach unten weiter herausragt, wird der Rumpf beim Werfen des Ankers beschädigt. Daher mussten wir ein völlig neues Ankersystem entwickeln“, beschreibt Tom Steentjes die Herausforderungen.

So wurdet ein Ankersystem konzipiert, bei dem der Anker mit einem Arm und mit Hilfe von Führungen aus dem Vordeck gehoben wird. Ein Sensor signalisiert dem System, wann die vertikale Bewegung des Ankers beendet werden muss. An diesem Umkehrpunkt wird der Anker mit einem Hydraulikzylinder in horizontaler Richtung an den Rand des Boots gebracht und ausgeworfen. Auf diese Weise berührt er den Rumpf nicht.

„Beim Bau des Ankersystems haben wir eng mit Rollon, unserem Lieferanten für Edelstahlführungen und Laufrollenführungen, zusammengearbeitet. Der Hersteller konnte uns eine Laufrollenführung liefern, mit der der Anker ruckfrei angehoben werden kann. Das ist eine unglaubliche Präzisionsarbeit, bei der das Gewicht des Ankers und die Umstände auf dem Wasser berücksichtigt werden müssen. Rollon hat während des Entwicklungsprozesses wirklich mitgedacht. Schließlich haben wir das System mit Hilfe einer „X-Rail“ Laufrollenführung aus Edelstahl gebaut: eine solide Edelstahlführung, die feuchten und salzhaltigen Umgebungen standhält.“

Laufrollenführung trotzt nicht nur Seewasser

rollon50316Die Laufrollenführung X-Rail verfügt über radiale Rollenläufer. Sie vereinen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit hoher Korrosionsbeständigkeit. Festlager, Loslager und ein Teleskop auf Rollenbasis sind in Edelstahl oder verzinktem Stahlblech erhältlich. Mit der Konfiguration aus T- und U-Schienen kann das X-Rail-System Parallelitätsfehler der Montageoberflächen ausgleichen. Die Edelstahlausführung ist korrosionsbeständig und gewährleistet auch in besonders schmutzigen und heißen Umgebungen einen zuverlässigen Betrieb. Diese Lösung ist preisgünstig und ideal für die Anwendung auf der Vanquish Yacht.

Rollon liefert die drei Schienenbreiten 20, 30 und 45 mm in Standardschienenlängen bis zu 3120 mm. Die T-Schiene, bzw. Festlagerschiene dient zur Hauptlastaufnahme von radialen und axialen Kräften. Die U-Schiene bildet die Loslagerschiene. Sie dient der Lastaufnahme von radialen Kräften und in Kombination mit der Festlagerschiene als Stützlager für auftretende Momente. Werden T- und U-Schiene in der Kombination aus Festlager und Loslager verwendet, gleicht die U-Schiene Parallelitätsfehler und Toleranzen aus.

Für jeden Läufer stehen konzentrische und exzentrische Rollenzapfen aus Edelstahl oder Wälzlagerstahl zur Verfügung. Je nach Material ergibt sich die Rollenabdichtung: entweder spritzwassergeschützt oder staubdicht. Alle Rollenzapfen sind auf Lebensdauer geschmiert.

Der Bootsbauer setzt die Linearführungen beim Bau ihrer Yachten vielfältig ein. Zum Beispiel für das sanfte und spielfreie Gleiten von Schiebetüren. „Dank der Linearführungen können wir hochwertige Maßarbeit liefern. Das ist für uns als Ingenieure, die mit unseren Entwicklungen gern neue Wege beschreiten, von wesentlicher Bedeutung“, endet der Unternehmensgründer.
weiterer Beitrag des Herstellers          Katalog Download     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Dez 14 @08:00 Antriebstechnik Frequenzumrichter – Advanced Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric