German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Dezember 14, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Rollon10216Anwenderbericht

Hannover Messe Halle 17, Stand C42

Für ihre Produktion der Vakuumisolationspaneele setzt die Va-q-tec sehr erfolgreich Laufrollenführungen von Rollon ein. Sie bewähren sich an den eigenentwickelten Produktionsmaschinen des Unternehmens seit mehreren Jahren unter sehr ungünstigen Umgebungsbedingungen. Die robuste Konstruktion der Laufrollenführungen verschleißt wenig und ist einfach zu installieren.


Rollon20216Haben Sie einen Kühlschrank der Effizienzklasse A+ in Ihrer Küche? Dann sind darin mit hoher Wahrscheinlichkeit Vakuumisolationspaneele (VIP) der Va-q-tec AG aus Würzburg eingebaut. Diese neuartigen Dämmstoffe auf Basis von pyrogenem Siliziumdioxid (Kieselsäure) besitzen eine deutlich geringere Wärmeleitfähigkeit als konventionelle Materialien zur Wärmedämmung. Kieselsäurepulver hat die gleiche chemische Struktur wie Sand. Durch einen speziellen Herstellungsprozess werden extrem feinkörnige, einige Millionstel Millimeter kleine Pulverteilchen mit einer amorphen, glasartigen Struktur erzeugt. Zu Platten verpresste Kieselsäuren haben Hohlräume in ihrer hochporösen Struktur, die um den Faktor 20 bis 100 kleiner sind als bei allen anderen Materialien, wie Perlitpulver, Glasfasern oder organischen Schäumen.

Die Erfolgsgeschichte der Franken beginnt im Jahr 2001 mit der Ausgründung aus dem Zentrum für Angewandte Energieforschung Bayern in Würzburg. Das junge Hightech-Unternehmen revolutioniert seither als Pionier die Entwicklung und den Einsatz von energiesparenden und umweltfreundlichen Vakuumisolationspaneelen. Da die innovativen Dämmlösungen in verschiedenen Branchen Marktnischen erschließen, entwickelt sich das Unternehmen prächtig und bringt weitere Produkte wie Thermohochleistungsverpackungen und Luftfrachtcontainer sowie Wärme- und Kältespeicherkomponenten (PCM) auf den Markt. Zielmärkte sind Pharmazie, Logistik, Haushaltsgeräte, Gebäudetechnik und Industrie sowie die Automobilbranche.

Zehn Mal höhere Dämmwirkung


Rollon3a0216Mittlerweile hat das Unternehmen 200 Mitarbeiter und über 15 Jahre Erfahrung in der Herstellung und Verarbeitung von VIPs und gilt als der größte VIP-Hersteller in der westlichen Welt. Bei Kühl- und Gefriergeräten bilden die hocheffizienten und platzsparenden VIPs die Grundlage für einfache und sehr wirkungsvolle Energiesparmaßnahmen. Die thermische Dämmleistung ist bis zu zehn Mal höher als bei herkömmlichen Isolationsmaterialien. Somit kann die gleiche Dämmwirkung mit einer zehn Mal dünneren Dämmschicht erreicht werden, wodurch das Nutzvolumen eines Kühlschranks bei gleichen Außendimensionen steigt. Das verbessert die Energiebilanz, auch der Strombedarf kann um bis zu 50 % gesenkt werden.

Außerdem ist die Temperaturverteilung im Kühlschrank homogener. Die Paneele haben eine Wärmeleitfähigkeit von unter 0,005 W/mK, erreichen eine Lebensdauer von bis zu 50 Jahren und sind nicht brennbar. Dank der breiten Produktpalette bezogen auf Formen und Größen, aber auch Kernmaterialien und Hochbarrierefolien kann der Isolationsspezialist für jede Anwendung eine individuell zugeschnittene Lösung liefern. Die Vorteile kommen natürlich genauso bei Industrieanwendungen, Transportverpackungen oder Gebäuden zum Tragen.

In die gewünschte Form gepresst


Rollon40216Für die sogenannten Festkernpaneele wird eine Mischung aus pyrogener Kieselsäure und Füllstoffen zunächst in der gewünschten Form vorgepresst und dann mit einer Hochbarrierefolie umhüllt. Dann wird die Folie verschweißt und der Innenraum des Paneels evakuiert. Das Ergebnis ist ein VIP-Modul, das bei geringerer Dicke deutlich besser isoliert als herkömmliche Dämmstoffe. Diese Paneele werden neben Kühl- und Gefrierschränken oder Pharma-Transportverpackungen auch für die Gebäudeisolation und in Industrieanlagen eingesetzt.

Va-q-tec hat auf Basis der Festkernpaneele isolierte Luftfrachtcontainer entwickelt, in denen die Temperatur ohne jede weitere technische Maßnahme neun Tage lang konstant bleibt. Die Beispiele zeigen, dass sich für diese Isolationsmaterialien ein riesiges Marktpotenzial bietet.

Eine kostengünstigere Variante bieten die Pulverpaneele: In einen vorgefertigten Beutel aus Hochbarrierefolie mit der gewünschten Geometrie wird die Kieselsäuremischung lose eingefüllt und danach der Beutel evakuiert und verschweißt. Diese Paneele haben eine geringere Dichte als die Festpaneele, allerdings muss ein hohes Ausgangsvolumen eingefüllt und verdichtet werden. Die Paneele unter der Markenbezeichnung „Va-q-plus“ haben eine Wärmeleitfähigkeit von unter 0,0035 W/mK.

Gegen Staub geschützt


Rollon50216Da die Produktion von VIP-Modulen ein relativ junger Industriezweig ist, für den es keine fertigen Produktionsanlagen am Markt gibt, ist der Hersteller auf individuelle Eigenentwicklungen angewiesen. Alle Maschinen für die Füllung, Evakuierung und Versiegelung der Vakuummodule sind Prototypen, für die es keine Vorbilder gibt. Eingefüllt wird ein Nanopulver, das aus pyrogenem Siliziumdioxid und Faseranteilen besteht. Dadurch entsteht eine relativ hohe Staubbelastung mit sehr feinen abrasiven Partikeln, die starken Verschleiß an beweglichen mechanischen Bauteilen zur Folge hat.

Auswirkungen hat das auf die eingesetzten Linearführungen, die auch nicht geschmiert werden können. Veit Scholl, verantwortlich für den technischen Support in den Produktionseinrichtungen, setzt deshalb seit fast zehn Jahren auf „Compact Rail“ Laufrollenführungen von Rollon: „Wir haben etwa fünfzehn Compact Rail in verschiedenen Maschinen verbaut und noch nie einen Ausfall erlebt.“ Die Laufrollenführungen mit Führungsschienen aus kaltgezogenem Kohlenstoffstahl bewegen die Schweißbalken, die für die Versiegelung der äußeren Hochbarrierefolie an den VIP-Modulen verantwortlich sind.

Laufrollenführung mit geringem Installationsaufwand


Rollon60216Nachdem Scholl bei der Entwicklung der ersten Maschine Linearführungen von fünf Herstellern getestet hatte, bei denen der Instandhaltungsaufwand jeweils zu hoch war, probierte er die Compact Rail von Rollon aus und löste damit das Problem. Die Wahl fiel auf eine Compact Rail KLC mit langem N-Läufer und fünf Rollen sowie K-Schiene aus kaltgezogenem Kohlenstoffstahl. Die Laufflächen sind induktiv gehärtet und geschliffen.

Wichtig war vor allem die Robustheit der Laufrollenführung. Die Schweißbalken für die Isolierpaneele wiegen 20 bis 130 kg und müssen auf den Laufrollenführungen bewegt werden. Einen zusätzlichen Vorteil bildet der Abstreifer des Läufers, der während der Verfahrbewegung Staub und Verunreinigungen von den Laufflächen der Schienen entfernt. Der N-Läufer besteht aus einem geschlossenen, chemisch vernickelten Aluminium-Druckgusskorpus. Der Innenraum des Läufers kann über Schmiernippel bei Bedarf nachgeschmiert werden. Die federvorbelasteten Abstreifer können für den Fall, dass sie doch einmal verschlissen sind, leicht gewechselt werden.

Da das Va-q-tec Produktionswerk im thüringischen Kölleda rund um die Uhr arbeitet, gehören Wartungsarmut und ständige Betriebsbereitschaft zu den wichtigsten Kriterien für alle Maschinenelemente der Produktionsanlagen. Die Laufrollenführungen von Rollon erfüllen diese Bedingung auch nach einem Jahrzehnt in Bewegung perfekt, selbst an der ersten Anlage, die Veit Scholl für einen umkämpften Wachstumsmarkt konstruiert hat.
weiterer Beitrag des Herstellers         CAD Daten    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Dez 14 @08:00 Antriebstechnik Frequenzumrichter – Advanced Workshop Veranstalter: Mitsubishi Electric