German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, August 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

rollon5Titelstory

Motek Halle 1, Stand 1645

Aus der Not eine Tugend hat J. D. Theile gemacht, als er für die eigenen Fertigung zur Entlastung der Mitarbeiter Roboter einsetzen wollte. So kam es zum ersten Roboterbau, dem viele weitere applikationsspezifische Ausführungen folgten. Daraus entwickelte sich der Geschäftsbereich JDT Robotics, der heute gerne auf die Lineartechnik von Rollon zurück greift.



rollon1Ketten und Zubehör für Bergbau und Industrie sind die Kernprodukte der 1819 gegründeten J. D. Theile GmbH & Co. KG. Das Familienunternehmen wurde während seiner Geschichte zu einem weltweit führenden Hersteller von Produkten in diesen Industriezweigen. Eine kontinuierliche Automatisierung der Fertigungsprozesse Drehen, Fräsen, Schweißen, Lackieren, Schleifen und Montieren soll die Belastungen dieser Arbeiten in rauen Bedingungen von den Mitarbeitern auf Roboter verlagern. In der Fertigung von JDT kommen deshalb seit über zehn Jahren Roboter zum Einsatz. Während dieser Betriebszeit hat JDT sich ein Know-how aufgebaut, um die Roboter genau auf die Applikation zuzuschneiden, und zum anderen sind die Anforderungen so spezifisch, dass eine Lösung von der Stange ohnehin nicht in Frage käme.

Flexibler Palettierroboter

rollon3Dem Geschäftsbereich JDT Robotics liegt also eine ganz klassische Entwicklung zugrunde, die bei einer "make or buy"-Entscheidung zur Eigenfertigung führte. So ergab sich die eigene Entwicklung eines flexiblen Palettierroboters, der in unterschiedlichen Bereichen an verschiedenen Stellen der Fertigung beigestellt werden kann. Nach einer ersten stationären Version ist die bewegliche Ausführung dazugekommen, die am vorgesehenen Einsatzort für die bestmögliche Stabilität am Boden verschraubt wird.

Das Ergebnis heißt FRC (flexible robot cell). Die erste Version, mit der der hierfür gegründete Geschäftsbereich JDT Robotics das eigene Unternehmen beliefert hat, dient gleichzeitig als Demonstrationsmodell für Interessenten. Diese sind in erster Linie Unternehmen, die Roboter in ähnlichen Umgebungen nutzen wie JDT, beschreibt Torsten Wirtz, Technischer Leiter von JDT Robotics den Kundenkreis. In den meist mittelständischen Unternehmen ist ihm zufolge ausgesprochen viel Wissen um die Applikation und die besonderen Anforderungen vorhanden, das in die Auswahl und Konstruktion solcher Automaten wie der FRC einfließt. So bleibt die Entwicklung zu jeder Zeit absolut an der Praxis orientiert und in jedem Detail stecken fundierte Entscheidungen. Auch die ganz individuelle Konstruktion solcher Roboter nach Kundenwünschen bietet der Bereich mittlerweile an.

Paletten auf Führungsschienen

rollon4Die Paletten, von denen der Roboter die Teile entnimmt, sind in einer Einhausung übereinander auf Führungsschienen der Rollon GmbH gelagert. So ist es möglich, die Anlage von der Rückseite auch im Betrieb zu bestücken. Für bestmögliche Flexibilität ist die FRC vorne offen und alle Medienführungen befinden sich weit oben. Den reibungslosen Bewegungsablauf in beide Richtungen ermöglicht das Linearführungssystem aus Festlager und Loslager. Wichtig ist hierbei die Systemgenauigkeit des Linearsystems beim gleichzeitigen Ausgleich der Gehäusetoleranzen. Das Fest-/Loslager-System, das Rollon unter anderem in der Produktfamilie "Compact Rail" mit der Bezeichnung T-Schiene (Festlager) und U-Schiene (Loslager) anbietet, wurde für solche Einsätze entwickelt. In der FRC wird das T+U-System in der Baugröße 28 verwendet. Als Läufer kommt der Typ CDW zum Einsatz, dessen asymmetrischer Stahlkorpus die Befestigung des beweglichen Bauteils von oben oder unten ermöglicht. Zusätzlich halten Abstreifer die Laufbahnen frei von Verschmutzungen. Für den Ausgleich von Toleranzen in zwei Ebenen (Winkel- und Höhenfehler) bietet der Lineartechnikspezialist ebenfalls Lösungen an.

Der kurze Weg zum Anbieter

rollon6Rollon stellt die CAD-Daten seiner Produkte über einen Link auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung. Nach Abrufen der CAD Daten von JDT meldete sich der zuständige Vertriebsmitarbeiter, was Wirtz sehr begrüßte. Kurzfristig wurde das gewünschte T+U-System aus der Produktfamilie Compact Rail vor Ort demonstriert. So überzeugte Wirtz sich auch von dessen guten Montageeigenschaften. Ein unkompliziert zu montierendes mechanisches System ist für ihn ebenso wichtig wie komplexe Robotik.

Bei einer neuen Version des Roboters kommt ein weiteres Produkt von Rollon zum Einsatz. Die gesamte Steuerung wird in einem ausziehbaren Schaltschrank unter der Plattform untergebracht. Für den Auszug hat Wirtz die Baureihe LTF aus der Produktfamilie "Light Rail" ausgewählt. Der Vollauszug besteht aus zwei Läufern als festes und bewegliches Element. In der gewählten Länge 900 mm sind 910 mm Hub möglich und der Auszug nimmt radial bis zu 576 N auf.


weiterer Beitrag des Herstellers          CAD Daten          Digitale Produktkataloge        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth