German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, Oktober 19, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

SchaefflerDer Geschäftsbereich Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie hat sein Baukastensystem für vierreihige Kugelumlaufeinheiten „Kuve-B“ einem „Facelift“ unterzogen und mit neuen Leistungsmerkmalen ausgestattet. Neue Leichtlaufdichtungen, Frontbleche sowie Schutz- und Montageschiene zählen ab sofort zur Standardausrüstung. Im Vordergrund standen konstruktive Optimierungen und angepasste bzw. zusätzliche Ausrüstungsdetails.

Die Leichtlaufdichtung KIT 220 führt in Kombination mit einem Frontblech zu einem noch besseren Laufverhalten und schützt dabei noch zuverlässiger vor grobem Schmutz und heißen Metallspänen. Die Leichtlaufdichtungen sind als schleifende, einlippige Frontabstreifer an den Stirnseiten des Führungswagens montiert und bestehen aus einem speziellen hochleistungsfähigen Werkstoff. Die präzisen Frontbleche werden auf die Leichtlaufdichtungskörper aufgeschraubt und sorgen für einen möglichst kleinen Spalt in Form einer Spaltdichtung zwischen Frontblech und Führungsschiene.

Zum sicheren Transport sowie zur Erleichterung der Montage bzw. der Demontage von Führungswagen KWVE auf die Tragschiene TKVD wird ab sofort eine Schutz- und Montageschiene mitgeliefert. Diese bietet für alle Ausrüstungsvarianten des Führungswagens, also auch beim maximalen KIT-Dichtungspaket, einen optimalen Schutz und lässt sich, dank absolut identischer Bauhöhe wie bei der Führungsschiene TKVD, zum einfachen Montieren/Demontieren des Führungswagens einfach davor setzen. Der Führungswagen ist dann lediglich auf die Führungsschiene überzuschieben und kann danach gleich mit der Anschlusskonstruktion verbunden werden. Dies erübrigt aufwändige Einstellung und Justagen. Gleichzeitig sind die Führungswagen bzw. die Kugelumlaufsysteme während der Montage bzw. Demontage komplett geschützt.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik