German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, August 22, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

IgusBei vertikalen Energieketten-Anwendungen werden die Masthöhen immer höher, die Verfahrwege immer länger, und das alles bei hohen Geschwindigkeiten und rasanten Beschleunigungen. Schnell kann es passieren, dass – vor allem bei heftigen Querbeschleunigungen – die Energiekette seitlich ausschwingt z. B. in Richtung Regalkonstruktion. Schlägt sie dann auch noch an Metallträger oder Paletten, ist bei so viel Dynamik ein Kettenbruch vorprogrammiert. Dazu hat Igus das System „Guidelok Slimline (SL)“ entwickelt. In Mast- und Turmhöhen von 50 m und mehr bleibt die Kette immer sicher in der Spur.

Das System ist für vertikale Energieketten-Anwendungen mit großen Hubhöhen in Regalbediengeräten, Aufzügen und Materialförderzeugen. Kompakt und leicht zu montieren, auch nachträglich in bestehende Systeme, macht es die Energie- und Datenführung sicher in Warenlagern, Tiefkühlhäusern, Krananlagen oder auch in Windkraftanlagen.

Wurde bislang die hängende Energiekette in einem gekapselten Rinnenssystem oder mit ähnlichen komplett geschlossenen Lösungen vertikal geführt, so kann jetzt auf teure, aufwändige Einhausungen verzichtet werden. Ab sofort ist keine durchgehende metallische Rinne mehr erforderlich – wodurch bis zu 80 % weniger Rinnenkosten anfallen. Dank eines konstruktiven Kniffs nämlich mittels Kunststoff-Wippen fängt sich bei „Guidelok SL“ die Energiekette selber ein.

Die Kette verfährt frei und dabei sicher zwischen rostfreien, kleinen Stahlrinnensegmenten. Diese einfach zu montierenden und nach Herstellerangaben kostengünstigen Führungseinheiten werden nur im Abstand von 2 m angebracht. Zwei durch den Radius automatisch betätigte Wippen in den Rinnensegmenten fixieren die Energiekette.

Die Wippen – Herzstück des Systems – bilden einen Verriegelungsmechanismus, der wie folgt funktioniert: Fährt die Kette im Radius durch das Rinnensegment, so wird die Wippe aktiviert und die Energiekette fixiert bzw. gehalten. Das sorgt nicht nur für Betriebssicherheit, sondern wirkt sich durch den ruhigen Kettenlauf auch stark Geräusch reduzierend aus. Überdies ist die Energiekette im Servicefall deutlich einfacher zugänglich, da sie nicht mehr in einer durchgehenden Rinne liegt.


weiterer Beitrag des Herstellers         Lebensdauerberechnung           CAD Daten           Webcast          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth