German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, August 20, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

ProcadAnwenderbericht

Produktdaten-Management (PDM) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der Kernfunktionen effektiver Unternehmensführung entwickelt. Es bietet als PLM (Product-Lifecycle-Management)-Lösung Unterstützung bei dem notwendigen Management von CAD-Modellen. Ideal ist es, wenn die PLM-Lösung auch Dokumente verwaltet und zwar nicht nur in der Entwicklungsabteilung, sondern auch in weiteren Unternehmensbereichen. Dies gilt in verstärktem Maße für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Der Automobilzulieferer Alutec Metallwaren im nordbadischen Sternenfels zeigt wie dies geht.





Der Aluminiumteile-Hersteller alutec nutzt die PLM-Lösung Pro.File von Pocadeinmal in der Funktion, als PDM-System, nämlich bei der effektiven Verwaltung der 3D-Modelle und Produktzeichnungen des CAD-Systems Solidworks. Darüber hinaus hat man in dem 200-Mann-Unternehmen sofort erkannt, dass die DMS-Komponente von Pro.File eine ausgefeilte und einfach zu handhabende Verwaltung von Dokumenten in allen Unternehmensbereichen bietet. Produktionsleiter Frank Schöninger: „Im Nachhinein ist es schade, dass wir das System nicht schon früher eingeführt haben. Denn das auf fast jedem PC-Arbeitsplatz (ca. 70 Lizenzen) eingesetzte Pro.File ermöglicht uns heute nicht nur eine saubere Modell- und Zeichnungsverwaltung in der Konstruktion, sondern organisiert auf Basis eines workflow-gestützten Dokumentenmanagement auch eine Reihe wichtiger Geschäftsprozesse in Konstruktion, Fertigung und Verwaltung. Durch diese - von uns selbst eingerichteten - strukturierten und geführten Prozesse hat sich der Ordnungsgrad im Unternehmen wesentlich erhöht. Das hilft Kosten zu reduzieren und ist für uns als Automobilzulieferer ein Wettbewerbsvorteil.“

Wiederfinden der CAD-UnterlagenProcad2

In der Konstruktion war das Wiederauffinden der Modelle und Zeichnungen das größte Problem. Da alutec als Zulieferer die Produkte in Zusammenarbeit mit externen Konstruktionsabteilungen entwickelt, wird der Hauptteil der Konstruktionsarbeit beim Kunden erledigt. Im günstigsten Fall erhält die Konstruktion vom Kunden das 3D-Modell, aus dem dann die Zeichnungen abgeleitet werden. Im Haus werden dagegen alle zur Fertigung notwendigen Vorrichtungen, Betriebsmittel und Fließpresswerkzeuge konstruiert. Vor PDM wurden die Teile inklusive Modelle und Zeichnungen unter der Artikel-Nr. in normaler Windows-Ordnerstruktur abgelegt. Im Laufe der Zeit, führte das zu aufwändigen Suchaktionen um alte Konstruktionen zu finden. Andere Nachteile waren: Beim Ändern einer Zeichnung musste das auch im anderen Format (2D oder 3D) oder den Stücklisten per Hand nachgetragen werden, damit der Bezug nicht verloren geht. Es gab keinen Komfort beim Freigabeprozess oder die Aufwendungen für Zeichnungskopien und -pausen, für Mikrofilmgeräte, etc.

Frank Schöninger: „Die Suche nach erstellten Zeichnungen/Modellen dauerte oft genauso lang, als hätten wir das Teil neu konstruiert. Dazu kam die große Fehleranfälligkeit. Nach einer Einarbeitungsphase geht die Konstruktionsarbeit heute über das per Menue in die CAD-Oberfläche integrierte PDM-System wesentlich rationeller vonstatten.“ Jetzt sind über bestimmte Klassifizierungsmerkmale (frei definierbare Sachmerkmalsleisten) die Teile schnell zu finden, wodurch Mehrfachkonstruktionen vermieden und Variantenkonstruktionen erleichtert werden. Über Verwendungsnachweise lassen sich einem Bauteil mehrere Modelle oder Zeichnungen zuordnen oder auch der Einsatz der gleichen Zeichnung in verschiedenen Baugruppen anzeigen. Die Stücklisten werden automatisch erstellt. Ebenfalls automatisch: die Versionierung der Teile inklusive aller jeweils dazugehörenden Modelle, Zeichnungen und Dokumente. Produktdaten, Versionszähler und Stücklisten werden aus Pro.File direkt in die Zeichnungsschriftköpfe übergeben und fortlaufend aktualisiert, etc.

Dokumentenworkflows bringen Ordnung in die Prozesse

Procad3Der zweite wichtige Einsatzbereich mit über 70 installierten Lizenzen sind die in Pro.File abgebildeten Dokumentenworkflows in verschiedensten Unternehmensbereichen. „Das hat uns gleich bei der Präsentation gefallen, dass Dokumente jeder Art in gleicher Weise wie Zeichnungen oder Modelle behandelt werden. Heute ist es eine große Erleichterung für uns, dass man sich z. B. bei der Archivierung eines Dokumentes nicht mehr um den Versionsstand kümmern muss, den zählt das PDM automatisch hoch. Oder wir haben die Möglichkeit der Workflowsteuerung mit Zugriffs- und Freigaberegelung“, zeigt sich der Produktionsleiter zufrieden. Mittlerweile sind viele Prozesse auf Workflowsteuerung umgestellt. Der Einsatz erfolgt dabei abteilungsübergreifend und über alle Hierarchien hinweg.

Frank Schöninger: „Selbst wenn ein Workflow nur über zwei, drei Stationen geführt wird, der Nutzen für das Unternehmen kann enorm sein, wenn menschliche Unzulänglichkeiten wichtige Entscheidungsprozesse unnötig verlangsamen oder in Sackgassen laufen lassen.“ Der Einsatz von Pro.File werde deshalb auch sukzessive weiter ausgebaut, „in einem Tempo, wie das für uns als Mittelständler vernünftig realisierbar ist.“ Und natürlich soweit wie möglich in eigener Regie. Beispielsweise gehen die Überlegungen dahin, E-Mails ins PDM einzubinden oder über die Standard-Schnittstelle zu „PSI penta“ auch ERP-Dokumente, wie Bestellungen oder Rechnungen, zu übernehmen, die sich dann bei Bedarf in allen Versionen auch revisionssicher in Pro.File ablegen lassen.

Pragmatischen PLM-Ansatz im KMU selbst realisiert

„Obwohl ursprünglich eher die Zeichnungsverwaltung für das 3D-CAD-System Solidworks die Intention des Workshops war, erkannten wir sehr schnell auch die Möglichkeiten mit Pro.File einen Teil unserer Dokumente besser zu managen,“ blickt der Produktionsleiter auf diese Projektphase zurück. „Zusammen mit desen hoher Integration in Solidworks und einer Palette von Vorteilen, die der Konstrukteur durch ein optimiertes Produktdatenmanagement erzielt, waren die DMS-Funktionalitäten ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für das Procad-System. Dazu kamen Systemmerkmale wie die relativ einfache Bedienbarkeit und die übersichtliche Oberfläche, die uns in die Lage versetzten, die Dokumenten-Workflows nach einer Grundschulung selbstständig einzurichten.“

Weitere Pro-Faktoren waren die CAD-Unabhängigkeit von Pro.File, die vorkonfigurierten Software-Module oder auch die Nähe des PDM-Anbieters. Das deckt sich mit den Erfahrungen der Procad-Projektmanager bei PDM-Installationen in KMU: Es geht um flexible Lösungsansätze, die sich nicht immer an der reinen PDM/PLM-Lehre orientieren und die mit vorkonfigurierten Modulen möglichst zügig umgesetzt werden. Alutec ging den Weg „möglichst viel selber machen“. Einige Mitarbeiter aus der Konstruktion sowie vor allem die die Administratoren besuchten die Schulungen des Systemanbieters. Die Erstellung der Arbeitsmasken, die Einrichtung der Dokumentenworkflows bis hin zum regelmäßigen Updaten wurden bzw. werden jedoch in Eigenregie durchgeführt. Und dies in einem Unternehmen, in dem „fast jeder, der einen PC-Arbeitsplatz hat, auf das PDM zugreift.“


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth