German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Donnerstag, November 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

rapidform0412Inus Technology verkündet den Beginn der Auslieferung der nächsten Version der Software-Rapidform XOR. Das ist die einzige Software, die 3D-Scandatenbearbeitung mit parametrischer Volumenmodellierung zusammenführt. Damit erhalten Anwender die Möglichkeit, intelligente CAD-Modelle aus Punktewolken und Polygonnetzen zu erzeugen. Es ist auch die einzige 3D-Scanning-Software, die native CAD-Modelle aus Scandaten für Solidworks, PTC Creo (Pro/E), Siemens NX, Catia V4/V5, Autocad und Inventor erzeugt.

Automatismen vereinfachen mehr denn je die Erzeugung merkmalbasierter CAD-Modelle aus 3D-Scans. Diese Version reduziert die zum Reverse Engineering eines gescannten Bauteils benötigte Zeit um mehr als die Hälfte. Neue Technologien in Rapidform XOR3 SP1 sparen noch mehr Zeit bei der Erzeugung von parametrischen Volumenmodellen aus 3D-Scans, womit wir den schnellsten Weg zum CAD bieten. Anders als andere Reverse Engineering Anwendungen erzeugt XOR echte CAD-Merkmale mit Elementabhängigkeiten und Konstruktionsparametern. 3D-Modelle, die in XOR erzeugt wurden, haben eine höhere Qualität und sind leichter in CAD-Anwendungen zu übertragen, als Oberflächenmodelle.

Mit dieser Version bietet XOR mehrere neue Funktionen, um den Automatisierungsgrad und damit die Effizienz des Reverse Engineering Vorgangs zu steigern. Die neuen Funktionen in XOR3 SP1 beinhalten:

* Quick Modeling, eine neue Methode, um parametrische, merkmalbasierte Modelle mit Hilfe von fortschrittlichen Technologien zu erzeugen, die automatisch Extrusionen, Rotationen, Lofts, Sweeps und Rohre automatisch erkennen und erzeugen
* Autodesk Inventor Live Transfer um native Modelle mit intaktem Abhängigkeitsbaum im Inventor Format zu speichern
* Verbesserte Auto-Skizze, um das Erzeugen von genauen Skizzen einfacher und mehr als 50 % schneller zu gestalten
* Ausrichtung von CAD zum Scan, für signifikante Zeiteinsparung bei der Modellierung von beliebigen Mustern.

Die Oberflächengenerierung wurde in der neuen Version ebenfalls verbessert. Die sowohl in Rapidform XOR als auch in XOS verfügbare Auto-Oberflächengenerierung bietet die Vorteile der Automatisierung bei gleichem Kontrollgrad wie bei der manuellen Oberflächenerzeugung. Ein neuer Layoutdesigner vereinfacht die Bearbeitung des Netzwerkes, bevor der automatische Prozess die Oberflächen generiert, was erheblich Zeit und Arbeit einspart.


weiterer Beitrag des Herstellers         Webcast         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Di Dez 05 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit in der Prozesstechnik Veranstalter: Pepperl+Fuchs
Mi Dez 06 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau Veranstalter: Pepperl+Fuchs