German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, August 21, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

materialise1112Euromold Halle 11.0, Stand D68

Materialise präsentiert den elektrisch betriebenen Rennwagen der Formula Student „Areion“. Seine Karosserie wurde im Stereolithographie-Verfahren, sprich im 3D-Druck hergestellt.Darüber hinaus gibt es das neue Release "Magics 17" zur Aufbereitung von STL-Daten sowie die neuen „Build Processor“ und „Streamics“-Module zu sehen. Als Beitrag zum Euromold- Themenpark Schmuckindustrie wird mit „Jewel Fab DWS“ ein neu entwickeltes Programm für die Aufbereitung der CAD-Daten von Schmuckbauteilen für das Additive Manufacturing vorgestellt.

Das Team „Formula Group T“ hat mit Unterstützung von Materialise ein Elektrofahrzeug entwickelt, das in nur 4 s auf 100 km/h beschleunigt und erfolgreich an der Formula Student teilgenommen hat. Das Fahrzeug zeigt beispielhaft, dass sich Additive Manufacturing sehr gut für die wirtschaftliche Produktion von Fahrzeugteilen in kleinen Serien eignen. Zudem unterstützt es die Designer und Fahrzeugentwickler bei der Umsetzung neuer Ideen.

Die Magics-Software zum professionellen Aufbereiten von 3D-Daten für das Additive Manufacturing wurde für die Multikernprozessor-Technik optimiert. Das steigert die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung ganz erheblich. Darüber hinaus bietet Magics17 neue Funktionalitäten. Dazu gehören u. a. das Erstellen von Reports für das Qualitätsmanagement, die Erkennung von Volumeneinschlüssen und die Verifikation der Platzierungsdichte beim Lasersintern.

Das Build Processors-System vereinfacht den Prozess des 3D-Druckens ganz erheblich. Hard- und Software sind hier perfekt aufeinander abgestimmt, eine bedienerfreundliche Mensch-Maschine-Schnittstelle reduziert die Komplexität und beschleunigt die Produktionszeit. Mit diesen Eigenschaften erschließt Build Processors einem größeren Nutzerkreis die Additive Manufacturing-Technologien: Man muss kein Spezialist oder ausgebildeter Konstrukteur sein, um 3D-Teile zu drucken.

Weiter gibt es die Premiere von zwei neuen Streamics-Module. Diese modular aufgebaute Software hat ähnlich wie ein ERP-System die Aufgabe, den gesamten AM-Prozess zu steuern, zu überwachen und zu automatisieren. Mit den beiden neuen Modulen „AM Build” und „Post-Processing” wird erstmals eine direkte Anbindung zur Maschinenebene realisiert. Das erlaubt eine interaktive Planung z. B. der Maschinenbelegung sowie eine barcode-gestützte Zuordnung aller Dokumente und Prozesse zum jeweiligen Bauteil.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth