German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, Dezember 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

gwj0713GWJ Technology hat seine Berechnungssoftware „e-Assistant“ um eine Systemumgebung ergänzt: Der System Manager ermöglicht nun den schnellen und einfachen Aufbau sowie die Berechnung ganzer Getriebe. Der Anwendungsbereich reicht von einzelnen oder koaxialen Wellen mit Lagern und Belastungen bis hin zu komplexen Systemen wie mehrstufige Getriebe mit und ohne Leistungsverzweigung, Schaltgetriebe, beliebige Formen von Umlauf- / Planetengetrieben etc.

Durch den System Manager erhöht sich die Übersichtlichkeit in der Getriebeberechnung bei gleichzeitiger Reduzierung von Fehlern. Bereits im Entwurf als auch bei der Nachrechnung und Optimierung oder der Betrachtung verschiedener Varianten ergibt sich eine immense Effizienzsteigerung. So können Lastkollektive inklusive verschiedener Schaltstellungen berücksichtigt und Eigenfrequenzen auf Systemebene berechnet werden. Die einzelnen Eigenformen sind animiert darstellbar, womit ergänzend die Art der Eigenform visualisiert wird. Zur besseren Übersicht werden Verzahnungs- und Wellensicherheiten sowie Lagerlebensdauern direkt auf der Benutzeroberfläche angezeigt.
Weitere Ergebnisgrafiken wie Vergleichsspannungen, Durchbiegungen, 3D Verformung oder Leistungsfluss sind abrufbar. Auf Basis der berechneten Lastverteilung über der Zahnbreite von Verzahnungen lassen sich auch mögliche Flankenlinienkorrekturen ableiten. Mittels der Berücksichtigung der nichtlinearen Wälzlagersteifigkeit ist eine Berechnung statisch überbestimmter / angestellter Lagerungen möglich. Die Berechnungsdokumentation wird über eine entsprechende Protokollausgabe unterstützt.

Der System Manager ist bereits seit Ende 2012 als "Aufsatz" für den e-Assistant erhältlich und wird bereits erfolgreich im Industriegetriebebau oder dem Automobil-Rennsport eingesetzt. Eine Testversion ist verfügbar.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine