German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, August 22, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

cadfem grossSPS IPC Drives Halle 7A, Stand 653

Cadfem demonstriert numerische Berechnungen für Anwendungen im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik. Unter anderem wird gezeigt, wie durch die Kopplung von elektromechanischer, strukturdynamischer und akustischer Simulation die Betriebsgeräusche von elektrischen Antrieben reduziert werden können.

Dazu werden durch eine elektromagnetische Simulation zunächst die magnetischen Wechselkräfte zeit- und ortsabhängig ermittelt, um anschließend auf dieser Basis eine strukturmechanische Frequenzganganalyse und die akustischen Berechnungen durchzuführen. Somit können beispielsweise räumliche Schalldruckverteilungen und Schallleistungsfrequenzgänge ermittelt werden. Mit diesem Wissen lassen sich Antriebskonstruktionen gezielt verbessern und störende Geräusche erheblich reduzieren. Zusätzlich können die elektromagnetischen Wechselwirkungen im Motor optimiert werden, um beispielsweise auftretende Verlustleistungen zu reduzieren oder die Wicklungstemperaturen zu senken. Anhand von gekoppelten Simulationen erhalten Konstrukteure einen tieferen Einblick in die funktionalen Zusammenhänge und können entsprechende Randbedingungen für den Einsatz der Antriebe ableiten. Die Erkenntnisse aus den Simulationen bilden somit die Grundlage dafür, das vorhandene Optimierungspotential vollständig auszuschöpfen.

Bei der simulationsbasierten Auslegung von elektrischen Antrieben lassen sich beispielsweise auch das Anlaufverhalten, die Induktivitäten und die Momente (Rast- und Nennmoment) analysieren. Werden die Verluste elektrischer Maschinen betrachtet, spielen sowohl Wirbelstromverluste als auch Eisen- und Kupferverluste eine Rolle. Diese Verluste wiederum bilden die Grundlage der Beschreibung des thermischen Verhaltens elektrischer Antriebe und ermöglichen eine optimale Gestaltung der Kühlung. Dank der Integration solch interdisziplinärer Simulationen in "Ansys Workbench" können auch komplexere Optimierungsaufgaben erfolgreich gelöst werden.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth