harting0217Harting hat mit dem „Han Pneumatik-Modul Metall einen Steckverbinder geschaffen, der den gestiegenen Anforderungen in der flexiblen Fertigung gerecht wird. Es ermöglicht die Druckluftübertragung in modularen Schnittstellen für zehntausendfaches Stecken.



Mit der Baureihe „Han-Modular lassen sich Steckverbinder für die Versorgung von Maschinen und Anlagen optimal auslegen. Möglich wird dies durch Kombination einzelner Module für unterschiedliche Übertragungsmedien – Daten, Signale, Leistungen und Druckluft – in Industriesteckverbinder-Gehäusen der Standardgrößen.

Der Grund für den Bedarf der Industrie nach hybriden Steckverbindungen ist die zunehmende Modularisierung der industriellen Produktion. Automatisierte Fertigungslinien benötigen für die Steuerung einen intensiven Austausch von Daten und Signalen. Die Steckverbinder der Serie Han-Modular können dazu nicht nur die nötige Leistung, sondern auch optische und elektrische Signale sowie aufbereitete Druckluft übertragen.

Das Han Pneumatik-Modul Metall verwendet robuste und langlebige Metallkontakte und lässt sich mindestens 10.000 Mal stecken und ziehen. Mit ihm können Anwender die Vorteile der Druckluft auch in häufig umzurüstenden Fertigungsanlagen nutzen wie in Montageanlagen, Bearbeitungszellen oder Fertigungsmodulen zum Be- und Entladen von Maschinen.

Die neue Schnittstelle zeichnet sich durch Steckverschraubungen mit Push-Pull-Prinzip und den Einsatz mit einem hohen Betriebsdruck bis 10 bar aus (bisher 8 bar). Dies bedeutet eine wesentliche Erweiterung der verwendbaren pneumatischen Schlauchtypen bei gleichzeitig erhöhtem Anwendungsmöglichkeiten im kompletten Niederdruckbereich.

weiterer Beitrag des Herstellers     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!