German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, August 21, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

maximator0315Hohe Drücke spielen in der Automobilindustrie, im Dieselmotorenbau und in anderen High-Tech-Bereichen eine zunehmend wichtige Rolle. Die druckbeaufschlagten Systeme, beispielsweise Einspritzsysteme für Hochleistungs-Dieselmotoren, müssen hohe Anforderungen hinsichtlich Prozess- und Produktionssicherheit sowie Langlebigkeit erfüllen. Maximator hat mit Blick auf die wachsenden Anforderungen auf diesem Gebiet sein VFT (Valves, Fittings, Tubings) Programm um die Baureihe Ultra High Pressure VFT 15 kbar erweitert.

Die Baureihe umfasst Rohre, Ventile sowie Verbindungs- und Endstücke, die für Betriebsdrücke von bis zu 15.000 bar (217.000 psi) ausgelegt sind. Die Komponenten bilden ein in sich geschlossenes System und können einzeln oder montiert zu kompletten Leitungssystemen verwendet werden.

Ein typisches Anwendungsgebiet für die Hochdrucktechnik sind Dieseleinspritz-Systeme, in denen ein Kraftstoffgemisch mit einem Druck von bis zu 2000 bar, zum Teil sogar bis zu 2500 bar und darüber hinaus, zerstäubt in den Brennraum eingesprüht wird. Die hohen Drücke sind nötig, um den Kraftstoff effizient zu nutzen und damit den Wirkungsgrad der Motoren zu steigern sowie die ökologischen Bestimmungen der Gesetzgeber zu erfüllen. Um die Einspritzdüsen, Verteilerleisten (Rails) und Leitungen herzustellen, werden aber noch höhere Drücke benötigt, beispielsweise bei Autofrettage-Prozessen. Diese Prozesse erzeugen in der Oberfläche der Komponenten plastische Verformungen, die den Werkstoff verdichten und so gegen die späteren Betriebsbelastungen resistent machen. Während in der Vergangenheit mit Autofrettagedrücken von 8000 bar gearbeitet wurde, wofür 10 kbar-Autofrettage-Anlagen ausreichten, erfordern neue Einspritz-Systeme Drücke von teilweise 11, 12 oder 13 kbar in der Serienproduktion und Entwicklung nun Autofrettage-Anlagen, die auf bis zu 15 kbar ausgelegt sind.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth