German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Logimat

    Vorschau auf die Highlights der Logistikmesse, die im März in Stuttgart zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, Januar 24, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

grundfos1113Mit der Druckerhöhungsanlage „Hydro Multi-E“ biete Grundfos hohe Verfügbarkeit und Bedienungskomfort: Als Standard kommen hocheffiziente drehzahlgestellte Motoren der Effizienzklasse IE4 zum Einsatz; das Multi-Master-System bietet eine doppelte Steuerungsredundanz. Mit der „GO“ verfügt der Betreiber über eine ebenso einfache wie komfortable Fernbedienung.

Mit einer Leistung bis 140 m3/h und 150 m Förderhöhe eignet sich die Druckerhöhungsanlage (DEA) für eine Vielzahl von Anwendungen. Da alle medienberührten Bauteile der Pumpen und auch der Rohrverteiler aus korrosionsfestem Edelstahl gefertigt sind, können diese DEA auch leicht aggressive Wässer fördern. Bei stark schwankenden Abnahmeprofilen wird die Fördermenge auf bis zu vier Pumpen verteilt. Hydro Multi-E gibt es wahlweise mit mehrstufigen horizontalen Pumpen der Baureihe CME-I oder mit mehrstufigen vertikalen Pumpen der Baureihe CRIE.

Während andere Pumpenhersteller hocheffiziente Antriebslösungen zum Teil für einen deutlichen Mehrpreis anbieten, bietet Grundfos solche Motoren als Standard an. So sind Hydro Multi-E bis einschließlich 2,2 kW Antriebsleistung mit hocheffizienten drehzahlgestellten Motoren ausgerüstet, die die Wirkungsgradanforderungen der Effizienzklasse IE4 deutlich übertreffen.

Speziell im unteren Leistungsbereich erreicht der MGE-Motor beeindruckende Wirkungsgrad-Vorteile. Auch bei Teillast zeigen die neuen Motoren einen zum Teil höheren Wirkungsgrad als bei Volllast. Mit der Energiesparfunktion stehen diverse weitere Funktionalitäten zur Minimierung der Betriebskosten zur Verfügung.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31